BITTE UM HILFE b. Elektrik - Linke Lenkerarmatur Blinker/Fernlicht (PROBLEM GELÖST) - und TIP Krümmerdichtung Louis

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • BITTE UM HILFE b. Elektrik - Linke Lenkerarmatur Blinker/Fernlicht (PROBLEM GELÖST) - und TIP Krümmerdichtung Louis

      Liebe Freunde des Falken,

      bin meine kleine nach meinem Unfall am Wiederaufbauen und habe beim Auseinanderbauen der Vorderfront leider ein Kabel übersehen (siehe Foto).
      BLAU-WEISS kommt "von der linken Lenkerarmatur" und schaut (von der Länge kommt es ungefähr auf Höhe des Kühlers bzw. unterer Gabelbrücke) aus dem Kabelstrang raus. Weiss nicht was es für eine Funktion hat bzw. wo es angeschlossen wird. Kann mir jemand helfen und weiss, wo das hingehört??

      Vielen Dank im Voraus...!
      Ron


      ACHTUNG:
      Musste ich heute bei ersten Schritt meines Zusammenbaus bitterlich feststellen:
      Wenn Ihr die KRÜMMERDICHTUNG für die NT 650 GT Hawk (RC31) bei LOUIS kauft.
      Artikelnummer (18291-254-000) Louis Art. No. 10042900 PASST NICHT/FALSCH, min. 1mm zu gross im Durchmesser!
      Louis-Artikel 10042918 (NTV) PASST!
      Images
      • IMG_4750.jpg

        697.97 kB, 1,200×1,600, viewed 184 times
    • Lightblue/White als auch Orange/White sind für das sogenannte Positionslicht. In Nordamerika ist es im Gegensatz zu Europa legal, seine Blinker als eine Art von Tagfahrlicht zu nutzen. Diese Funktion hättest du aber nur dann, wenn du die Original Blinker oder andere Blinker mit drei Kabeln verwendest.

      Lange Rede, kurzer Sinn: die bleiben unbelegt.
    • Laut dem Stromplan hast du Blau/Weiß sowohl in der Starter-Armatur als auch in der Blinker-Armatur. Beide Armaturen sind laut Plan miteinander verbunden. Unten in der Legende steht noch, dass Bu/W in Zusammenhang mit der gesamten Lichtversorgung steht. Was mich nur etwas stutzig macht: du hast ein einzelnes Kabel, obwohl es laut Plan ein mehrpoliger Stecker sein sollte. Bin tatsächlich aus persönlicher Neugierde geneigt, mir das an meiner Mal anzuschauen.

      Ganz doof ist aber grundsätzlich auch, dass die Farbe immer wieder im Plan auftaucht. Das Kabel so wie fotografiert ist im Bereich Lenkkopf/Rahmen und nicht im Scheinwerfer, richtig?
    • Hi, die Frage ist: blau oder hellblau?
      Würde ich rausmessen. Hast du ein Ohmmeter?
      Eine Strippe an das ominöse Kabel, die andere an:
      1. das weisse Kabel aus dem Schalter, wenn du Durchgang hast bei Lichtschalter auf Abblendlicht oder
      auf dem dunkelblauen auf Fernlicht, dann ist es das Kabel für den Lichtstrom vom rechten zum linken
      Schalter.
      2. das graue Kabel aus dem linken Schalter, wenn du Durchgang hast bei Blinkerschalter auf rechts, dann
      ist es das Postionslicht des rechten Blinkers, das normalerweise übrigbleibt.
      Viel Erfolg beim Messen
      Siggi
    • hallo honsig,

      ja, ein multimeter gehört inzwischen zu meinem "werkzeugbestand"....
      Kabel BLAU/WEISS, sollte also Abblendlicht/Fernlicht sein. Dass die hellblauen, die Ami-Blinker-Dauerbeleuchtung sind, habe ich begriffen.

      Aber wie war das jetzt nochmal, wenn ich impedanz messe und das kabel ist "im einsatz", bzw. der "stromkreis geschlossen".
      Zeigt es dann EINEN Widerstand oder zeigt es KEINEN, wenn der Stromkreis geschlossen, also OK ist (sollte KEINEN zeigen, gell) :saint: ?

      Danke und Grüsse
      Ron
    • Bei Stromdurchgang misst du keinen Widerstand, wenn du nur die beiden Prüfleitungen zusammenhältst müsste dein Gerät 0,nochwas anzeigen.
      Die meisten Messgeräte haben auch einen Messbereich, bei dem es piepst, wenn Durchang besteht.
      Kabel blau/weiss leitet das Batterieplus, das am rechten Schalter mit dem rot/schwarzen Kabel ankommt und über den Anlasserschalter läuft,
      zum linken Schalter, wo es am Abblend/Fernlichtschalter auf das weisse ( Abblend- ) oder blaue ( Fernlicht ) weitergeleitet wird.
    • Danke Sigi,

      bin halt Outdoor-Schrauber - Mal schauen, wann das Wetter es wieder erlaubt!

      Wär vor Allem interessant gewesen, wo der blau-weisse Stecker, der da reingehört, herkommen könnte oder sollte.

      Wenn ich den Lampenschirm erstmal dran hab, klärt sich hoffentlich der Rest.

      Wenn nicht, hab ich ja wenigstens einen schönen Plan in Farbe und einen guten Freund, der sich mit Elektrik gut auskennt.

      Rücklichter leuchten und Bremslicht/schalter gehen auch VO wie Hi !

      Grüsse an alle.... und erfriert mir nicht....! - Hier sinds ja "nur" MINUS 10....
    • Nur falls Du auch die Kabel in der Lampe auseinander hattest. Da gibt es bei vielen Hondas aus der Zeit die Falle, daß es zwei schwarze Kabel mit einer hellen Markierung gibt, die mit gleichen Gummisteckern verbunden werden. Das Tückische ist, das das eine Kabel eine gelbe Markierung und das andere eine weiße Markierung hat und man das bei etwas dreckigen Kabeln und schlechtem Licht gerne mal verwechselt, bzw versteckt und dann der Drehzahlmesser zB spinnt.
    • New

      So meine Lieben,
      ProblemE gelöst.... Saison ist SCHON eröffnet....!! :cl: :trommel: :mopped:
      Die "offenen" Stecker hatten und haben alle ihr zuhause im Lampentopf!
      1. Habe im (farbigen) Schaltplan noch entdeckt, dass BRAUN/SCHWARZ (Br/Bl) und BRAUN/BLAU (Br/Bu, Einzelstecker) zusammen gehören
      Wichtig zu wissen, dass der Schalter im Lampentopf sitzt! Beim Auseinanderbauen habe ich nicht gesehen, dass die zwei NICHT einfach BRAUN sind.

      2. Dann festgestellt, dass irgendwann (bei meinem Mopped) ein Pirat von BRAUN/WEISS (Br/W, Armaturenbeleuchtung) zum Licht BLAU/WEISS (Bu/W) abgezweigt wurde. Das war der andere fehlende Stecker und den Abzweiger hatte ich nicht mehr auf dem Schirm.

      Ausserdem hat meine Liebste beim -ganz unbefangen- Kabel nachverfolgen am ganzen Mopped entlang innerhalb von 5 min entdeckt, dass links neben dem Batteriefach ein Doppelstecker HELLGRÜN/ROT (Lg/R) und BLAU/ROT (Bu/R) auseinander war! Das ist zufällig der Leerlauf (Neutral) und Öldruckschalter!
      Zu meinem GROSSEN Glück. Da wär ich nie drauf gekommen, weil ich ja nur die "Front" erneuern musste und dem Stecker nicht angerührt habe!!
      Da hätten mir vielleicht noch Stunden geblüht.... Ob sie dann ohne angeschlossenen Öldruckschalter zündet, stelle ich auch mal in Frage...

      Hatte zwar auch noch viel vor dem Auseinanderbauen fotografiert, aber jetzt wurden es halt 8 Monate und da vergisst man zwischendurch Einiges..... Durfte wieder dazulernen....

      Wünsche Euch auch allen einen guten Saisonstart....
      UND VERGESST NICHT, DASS SEHR VIELE AUTOFAHRER -besonders wohl die mit fetten SUVs- NUR ALLZUGERNE UNÜBERSICHTLICHE LINKSKURVEN SCHNEIDEN.... ACHTUNG....
      Passt auf Euch auf!

      P.S.: Die gute M-Gabel mit Federbasis- und Zugstufenverstellung, die ich jetzt übrigens "spazieren" fahren darf, muss ich erst noch fein ausrichten.... Dann wird's noch spassiger.
      Sie ist schon jetzt eine Wucht....
      Aber irgendeinen Vorteil und Sinn muss so ein unabsichtlicher Selbstmordversuch ja haben.... :hammer:
      Images
      • Stecker_Lampentopf.png

        78.74 kB, 1,122×808, viewed 62 times
      • Stecker_Neutral_Oil_links_neben_Batterie.png

        40.56 kB, 973×756, viewed 59 times
    • New

      ... und noch was.... fast vergessen...:
      Ein fleissiger "Tacho-Tester" hatte hier im Forum seinerzeit erwähnt, dass er den Original "Lügen"-Tacho per PC25 Tachoschnecke etwas optimiert hat.
      Hier nochmal VIELEN DANK an denjenigen!!.... :thumbup:
      Ich kann das bestätigen: PC25 Tachoschnecke in den Originalantrieb und siehe da.... Drehzahl bei 100km/h geschätzte 300 U/min (bitte nicht darauf festnageln) höher als vorher!
      Ich wollte nicht unbedingt noch so'n Digitaltacho zusätzlich. Das hat auf jeden Fall etwas geholfen.

      Liebe Grüsse an alle....