"Black" Betty ;)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • "Black" Betty ;)

      Erst mal ein freundliches Hallo in die Runde! :)

      Ich bin neu in der Motorrad-Szene, werde jetzt mit meiner Hawk erst mal den Führerschein angehen (Fahrschul-Motorräder in meiner Gegend scheinen alle zu groß für mich laufenden Meter zu sein...).
      Davor muss allerdings noch einiges getan werden - einiges andere wurde bereits vom Vorbesitzer in Angriff genommen.

      Mal ein kurzer Überblick:

      Honda Hawk EZ 1991

      Gabe und Felge von der CBR 600
      Brembo 4-Kolben-Bremse
      Whitepower Federbein
      Telefix-Lenker
      Zurückverlegte Fußrasten



      So steht Madame momentan da, schick ist sie auch so schon...
      allerdings werde ich mich noch nach einstellbaren Kupplungs- und Bremshebeln umschauen (vielleicht sogar in rot?). Kann mir da eventuell jemand einen Tipp geben, wo ich mich da am besten schlau mache - und keinen Schrott kaufe? X/
      Apropos Bremse stehe ich auch vor folgendem "Problem":


      Wie man hier schön erkennen kann hat der Vorbesitzer zwar schon n bisschen was getan, allerdings erscheint es mir sehr suspekt wie der Bremsflüssigkeitsbehälter da montiert ist...müsste der nicht eigentlich höher hängen??

      ?(


      Die nächste Fehlersuche werde ich auch mal Richtung Lüfter betreiben...der ist nämlich leider bei den Testflügen nicht angesprungen..habe mich hier im Forum schon mal kurz quergelesen und werde dem "fachmännisch verbauten" Temperaturfühler mal auf den Zahn fühlen hust...


      Das größte Problemchen hat allerdings mein Freund entdeckt bisher (der darf und kann Betty im Gegensatz zu mir halt schon fahren ;) ) : und zwar die fehlende Leistung wohl...
      war direkt das Erste was er sagte als er vom Probe-Flug zurück kam....generell machen wir uns vor Bastel- und Umbauarbeiten keine Angst....naja...so lern ich mein Mopped eben schon mal in allen Einzelteilen kennen... :whistling: nicht, dass da am Ende doch die Ventile des hinteren Zylinders verbabbt und verbrannt sind....?
      Haben jetzt erst mal den Luftfilter runtergebaut und werden den Vergaser mal sauber machen..

      Haben das gute Stück von einem Kollegen aus der Heimat im Ruhrpott und der näheren Umgebung, da stand sie erst mal gute 3 Jahre in der Tiefgarage rum bevor ich sie wachgeküsst und in die derzeitige Wahlheimat Eifel geholt habe .... auch wenn der ehemalige Besitzer behauptet immer friedlich mit dem Gerät umgegenange zu sein haben wir langsam Bedenken, ob er sie nicht eben doch verheizt hat....

      Das wären dann mal so die nächsten (geplanten) Baustellen zunächst...
      über die optischen Feinheiten sprechen wir dann mal genauer, wenn ich sie halbwegs fahren kann und oder nicht mehr Schiss haben muss sie bei Kleinigkeiten umzuschubsen (oder mit ihr ins Gras zu fallen beim Versuch sie auf den Ständer zu stellen - so geschehen bei der "großen Schwester" Revere von meinem Freund :saint: ).
      (Die Lenkerenden-Blinker finde ich eigentlich super schick aber ich denke, ich werd mir schon mal ne Großpackung zulegen...nur für den Fall ..... auch hier bin ich für gute Quellen immer dankbar :saint: )


      Dann werd ich mal nach anderen Spiegeln sowie einem anderen Heck schauen...diese Wespentaille und dann dieses eckige Rücklicht hinten passt mMn nicht ganz sooooo zusammen... da stell ich mir einen Höcker mit nem eingelassenen runden Rücklicht noch viel schmucker vor...aber das sind bisher noch Träumereien aus (weit) entfernter Zukunft...


      Und bevor jemand fragt...nein, ich plane nicht Betty schwarz zu lackieren.... Rot steht ihr doch ganz gut.... nur als ich sie gefragt hab, wie sie denn heißt, hatte ich zwei Tage lang einen Ohrwurm aus dem Nichts...



      In diesem Sinne.... ;)

      LG
    • Willkommen und viel Freude an Deiner Hawk & hier im Forum!

      Will Dir nix böses, aber da hast Du Dir eine Bastelbude angelacht - zumindest die Gabel und Federbein sind schonmal eine gute Basis.

      Wenn ich dann aber sehe wie das vordere Schutzblech montiert ist und dieser Bremssatteladapter (happy TÜVing) - puuhh - viel Arbeit.

      Brems-/ Kupplungshebel gibt es von einigen guten Firmen, Du musst halt erstmal rausfinden welche Hebel verbaut sind (CBR600 ???)

      Leistung- / Lüfterproblem ist auf die Ferne nicht wirklich zu diagnostizieren, das Moped hat ja wohl längere Zeit gestanden. Woher aus der Eifel kommst Du denn? Ich selber wohne in Heimbach / Rursee, eventuell können wir mal zusammen drüber sehen.

      Gruß
      Himmi
    • Himmi wrote:

      ... aber der alte blaue Pott passt ins Bild!
      stehen hier nur alte Pötte rum
      Wie meinsten das mit der Adapterplatte ?
      Nen Motor von ner NTV mit 13000 km steht auch noch zur Verfügung und noch ein ausgemusterter Motor von der Ente gibts auch noch..
      Von welchem Modell passen denn die Ventildeckel fürs erleichterte Ventil-einstellen ?

      The post was edited 1 time, last by BlackBetty ().

    • Adapterplatte um den Brembosattel zu befestigen - kann / wird beim TÜV eher schwierig wenn nicht eingetragen. Kann aber auch vom Prüfer übersehen werden und soweit ich informiert bin dürfen bei Deinem Baujahr die Lenkerendblinker nicht nach hinten strahlen.





      Die Deckel mit den Service-Öffnungen sind von der Africa Twin - weiß nur nicht mehr welches Modell. Ventile Einstellen ist aber trotzdem fummelig.





      Mein 1. post hierzu ist nicht böse gemeint, jedoch hast Du Dir mit Deinem 1. Moped direkt eine Aufgabe gestellt.

      Gutes Gelingen!
    • BlackBetty wrote:

      allerdings werde ich mich noch nach einstellbaren Kupplungs- und Bremshebeln umschauen (vielleicht sogar in rot?). Kann mir da eventuell jemand einen Tipp geben, wo ich mich da am besten schlau mache - und keinen Schrott kaufe?
      Ist mMn rausgeworfenes Geld, weil es sich dadurch nicht besser bremst oder kuppelt, aber wenn du es durchziehst: Unbedingt auf eine eNummer achten. Alles andere ist dabei von geringer Bedeutung

      BlackBetty wrote:

      Wie man hier schön erkennen kann hat der Vorbesitzer zwar schon n bisschen was getan, allerdings erscheint es mir sehr suspekt wie der Bremsflüssigkeitsbehälter da montiert ist...müsste der nicht eigentlich höher hängen??
      Jain. Höher nicht unbedingt, aber er sollte schon gerade stehen. Mal versuchen in Form zu biegen, fertig.

      BlackBetty wrote:

      Die nächste Fehlersuche werde ich auch mal Richtung Lüfter betreiben...der ist nämlich leider bei den Testflügen nicht angesprungen..habe mich hier im Forum schon mal kurz quergelesen und werde dem "fachmännisch verbauten" Temperaturfühler mal auf den Zahn fühlen hust...
      Du hast am linken Gabelholm einen Schalter, von dort aus geht ein rotes Kabel Richtung Lüfter.. Das ist oder war ein nachgerüsteter Lüfterschalter. Ist so wie gemacht zwar nicht schön, aber funktioniert eigentlich, wenn man dran denkt. Haben hier einige so gelöst..

      BlackBetty wrote:

      Das größte Problemchen hat allerdings mein Freund entdeckt: und zwar die fehlende Leistung wohl...
      war direkt das Erste was er sagte als er vom Probe-Flug zurück kam....generell machen wir uns vor Bastel- und Umbauarbeiten keine Angst....naja...so lern ich mein Mopped eben schon mal in allen Einzelteilen kennen... nicht, dass da am Ende doch die Ventile des hinteren Zylinders verbabbt und verbrannt sind....?
      Sehr unwahrscheinlich. Verschmockte Vergaser sind gut möglich, kann aber auch gut sein, dass die Vergaseransaugstutzen nicht richtig sitzen. Letztes Jahr im Herbst genau deswegen eine RC33 von einem Arbeitskollegen hier gehabt. Fuhr sich wie ein Sack Nüsse und hatte absolut keinen Schub - danach (und nach etlichen anderen Sachen) ein komplett neues Motorrad. Kann aber auch sein, dass die an deiner Spröde bzw Hart wurden und gerissen sind. Vor dem Ausbau schön mit Silokon einsprühen und erstmal ein bisschen wirken lassen.

      BlackBetty wrote:

      Dann werd ich mal nach ... einem anderen Heck schauen...diese Wespentaille und dann dieses eckige Rücklicht hinten passt mMn nicht ganz sooooo zusammen... da stell ich mir einen Höcker mit nem eingelassenen runden Rücklicht noch viel schmucker vor..
      Blasphemie. :hammer:

      Himmi wrote:

      Adapterplatte um den Brembosattel zu befestigen - kann / wird beim TÜV eher schwierig wenn nicht eingetragen.
      War in den 90ern mal sehr trendy, lange vor den 3-Kolben Zangen. Kann gut sein, dass der mal eingetragen wurde. Wenn nicht, ist das aber auch kein Verlust, weil die alten Brembo Sättel ziemlich mies waren. Haken ist nur, dass es für den 40er Lochabstand auch nichts gutes gibt, was bezahlbar wäre. Die P4 Sättel mit den 65mm wie wie z.B an der 999, RSV, Superduke, TNT usw verbaut waren, wären wirklich eine Verbesserung.


      @BlackBetty Noch so'n letzter Tipp... Mach erst mal in Ruhe deinen Führerschein und fahr die Hawk ein bisschen. Dir da jetzt schon einen Kopf mit irgendwelchen Umbauten zu machen ist am Anfang ziemlich unnütz, weil du wahrscheinlich (sofern du nicht aus dem Rennsport kommst), eh nicht abschätzen kannst, was gut und schlecht ist, und ich will wetten, dass du selbst diverse Macken nicht bemerken wirst, so lange du Spaß hast und dein Freund dir keine Flausen in den Kopf setzt, dass da irgendwas unbedingt gemacht werden muss ;)
    • Diese HAWK wurde 1996 beim Treffen in Pegesdorf das Vorbild für meine (abgespeckte Sitzbank, aufgeräumtes Heck, freigelegte Kette, Öhlins, Ochsenaugen, nach unten verlegte hintere Bremse und natürlich der Moriwaki-Titan-Auspuff! Den hätte ich zu gerne für meine zweite HAWK :love: ). Anscheinend wurde das Öhlins getauscht und die hintere Bremse wieder zurückgebaut, aber immer noch ein sehr schönes Moped :thumbup: , viel Spaß damit.
      Hier mal Fotos von damals:
    • Himmi wrote:

      Adapterplatte um den Brembosattel zu befestigen - kann / wird beim TÜV eher schwierig wenn nicht eingetragen.
      Ist bereits eingetragen also hoffe ich einfach mal das beste, wenn es dann soweit ist

      Um deine Eingangsfrage zu beantworten: eher so das andere Ende der Eifel...Rursee die Ecke kenn ich auch, sind dann und wann auch noch im Aachener Land unterwegs aber momentan wohnen wir eher Richtung Prüm / Bitburg :)


      Himmi wrote:

      und soweit ich informiert bin dürfen bei Deinem Baujahr die Lenkerendblinker nicht nach hinten strahlen.
      Danke für den Hinweis - dann schau ich dahingehend mal um, wird sich ja auch was finden :)


      Himmi wrote:

      Mein 1. post hierzu ist nicht böse gemeint, jedoch hast Du Dir mit Deinem 1. Moped direkt eine Aufgabe gestellt.

      Gutes Gelingen!
      Kam bei mir auch nicht so an - Vielen Dank auf jeden Fall schon einmal für die Tipps!
      Bei meinem Roller war es damals ähnlich - das Teil haben wir auch erst mal bis aufs allerkleinste auseinandergenommen...mittlerweile habe ich mich an das "Schrauberleben" ein wenig gewöhnt....wie gesagt, dann kenn ich Betty eben auch schon in- und auswendig...ich will es positiv sehen und freu mich sehr über mein Mopped (auch wenn es eine Aufgabe ist :D ) und auf die zukünftigen Kilometer !


      cyko wrote:

      Ist mMn rausgeworfenes Geld, weil es sich dadurch nicht besser bremst oder kuppelt, aber wenn du es durchziehst: Unbedingt auf eine eNummer achten. Alles andere ist dabei von geringer Bedeutung
      Es wird sich vielleicht nicht "besser" kuppeln oder bremsen aber wie gesagt, ich bin nicht groß und dementsprechend sind auch meine Hände eben..einfach für mich um ein Gefühl zu kriegen...werde mich eh umstellen müssen mit der Bremse...meine bessere Hälfte hat die Bremse schon als "böse" eingestuft und ich weiß auch, was er meint..... Es ist halt ein Unterschied ob da ein großer Kerl mit Pranken draufsitzt oder eben ich laufender anderthalb Meter ;) Von daher denke ich schon, dass es was bringt - und wenn es nur mein Hirngespinst ist ;)


      cyko wrote:

      Jain. Höher nicht unbedingt, aber er sollte schon gerade stehen. Mal versuchen in Form zu biegen, fertig.
      Das klingt sinnvoll und logisch - und simpel ;) Danke!


      cyko wrote:

      Du hast am linken Gabelholm einen Schalter, von dort aus geht ein rotes Kabel Richtung Lüfter.. Das ist oder war ein nachgerüsteter Lüfterschalter. Ist so wie gemacht zwar nicht schön, aber funktioniert eigentlich, wenn man dran denkt. Haben hier einige so gelöst..
      Werde ich mir die Tage anschauen, vielen Dank schon mal!


      cyko wrote:

      Sehr unwahrscheinlich. Verschmockte Vergaser sind gut möglich, kann aber auch gut sein, dass die Vergaseransaugstutzen nicht richtig sitzen. Letztes Jahr im Herbst genau deswegen eine RC33 von einem Arbeitskollegen hier gehabt. Fuhr sich wie ein Sack Nüsse und hatte absolut keinen Schub - danach (und nach etlichen anderen Sachen) ein komplett neues Motorrad. Kann aber auch sein, dass die an deiner Spröde bzw Hart wurden und gerissen sind. Vor dem Ausbau schön mit Silokon einsprühen und erstmal ein bisschen wirken lassen.
      Silikonöl - siehste, ich wollte eh noch was aus dem Baumarkt! Guter Tipp, vielen Dank :)

      cyko wrote:

      Blasphemie.
      Ansichstssache - und wie gesagt, noch ganz weit entfernte Zukunftsmusik...wer weiß, wie ich mich bis dahin damit arrangiert hab :P


      cyko wrote:

      @BlackBetty Noch so'n letzter Tipp... Mach erst mal in Ruhe deinen Führerschein und fahr die Hawk ein bisschen. Dir da jetzt schon einen Kopf mit irgendwelchen Umbauten zu machen ist am Anfang ziemlich unnütz, weil du wahrscheinlich (sofern du nicht aus dem Rennsport kommst), eh nicht abschätzen kannst, was gut und schlecht ist, und ich will wetten, dass du selbst diverse Macken nicht bemerken wirst, so lange du Spaß hast und dein Freund dir keine Flausen in den Kopf setzt, dass da irgendwas unbedingt gemacht werden muss
      So ist auch der Plan...nur schadet es nichts sich vorher mal zu informieren was möglich ist bzw. auf was man achten müsste/sollte ....Nen Plan im Sack zu haben schadet selten ;) Und bis dahin werden Betty und ich uns eingrooven und ich das fahren lernen. Einfach mal schauen wo ich mit dem Gerät steh und was man noch ausbessern sollte quasi sodass sie mir möglichst lange erhalten bleibt. Und klar....die meisten Sachen werden sicherlich erst mal meinem Freund auffallen, damit kann ich aber leben :P Ich hoffe halt nur, dass sie soweit fit ist, dass ich sie halt dann auch fahren kann



      blackholesun wrote:

      Diese HAWK wurde 1996 beim Treffen in Pegesdorf das Vorbild für meine (abgespeckte Sitzbank, aufgeräumtes Heck, freigelegte Kette, Öhlins, Ochsenaugen, nach unten verlegte hintere Bremse und natürlich der Moriwaki-Titan-Auspuff! Den hätte ich zu gerne für meine zweite HAWK :love: ). Anscheinend wurde das Öhlins getauscht und die hintere Bremse wieder zurückgebaut, aber immer noch ein sehr schönes Moped :thumbup: , viel Spaß damit.
      Hier mal Fotos von damals:

      DAS ist n bisschen spooky und sehr cool. Ich hab mir die Fotos ne ganze Weile angeschaut und einige Ähnlichkeiten festgestellt.... sehr witzig..da meld ich mich in nem Forum an und jemand kennt mein Moped schon länger als ich :D
    • BlackBetty wrote:

      Ansichstssache - und wie gesagt, noch ganz weit entfernte Zukunftsmusik...wer weiß, wie ich mich bis dahin damit arrangiert hab
      Gotteslästerung ist niemals "Ansichtssache"!
      Cyco hat schon recht, am Heck sollte man die Finger weg lassen, das wird nicht schöner sondern nur peinlich...

      Aber ist ja Dein Moped, also deine Peinlichkeit... ;)

      Wenn Dein Englisch gut ist - canyonchasers.net/2013/02/the-amazing-honda-hawk-gt-nt650/
      Schöne Seite mit einem guten Überblick über die Schwachstellen unseres Lieblings, und einigen Tips zu Pflege und Wartung. Lesenswert!

      Ansonsten viel Erfolg beim "Lappen"-Erwerb und natürlich noch viel mehr beim anschliessenden Hawk-fahren!
      Oben bleiben!
    • Betty hat Flatulenzien!! :shock:


      So....freies Wochenende vor der Brust - wie schön....
      da ich Betty ja nicht fahren kann/darf...wurde sie heute etwas zerlegt...Mal den Tank runtergenommen...hier und da mal was geputzt (poliert wird später noch)..... Betty hat Marthas (Ente) Vergaser und Luftfilter gekriegt.....einen gebrochene Plastikmutter vom Choke ersetzt....Betty braucht echt Liebe und Pflege! Sie wurde vorher fachmännisch mit Kabelbindern versorgt..haben heut bestimmt schon dreißig von den Dingern gefunden..davon noch 15 aktive - der Rest hing funktionslos oder schon abgeknipst irgendwo rum.... Mannoman!
      Dann noch die Zündkerzen angeschaut und dabei festgestellt, dass der hintere Zylinder doch gar nicht schlecht aussah...vorne rechts aber war die Zündkerze tutto kompletti verrußt...sah so aus, als hätte die davor gar nicht gezündet (so die Vermutung zumindest...?).
      Nun gut, alles wieder zusammengebaut und dann machte der Mann noch mal einen kurzen Testflug.... die Straße aus dem Dorf raus und wieder rein quasi....erster Gedanke "Hm.... da geht noch nich alles so wie es soll".... ne Zeit lang mal auf viertel Gas gefahren und beim anschließenden Gasgeben fing sie dann auch Gas anzunehmen....kurzer Sprotzel-Auspuff...und nun ja...seitdem hat Betty eben Flatulenzien wie eine echte Tussi...andere Leute haben blubbernde Fehlzündungen, Betty gibt eher ein tussihaftes "Pffft" von sich...
      Die Drehzahl geht jetzt 3x so schnell hoch wie vorher und nimmt auch direkt Gas an, vorher kam sie eher gar nicht so auf touren...

      Frage in die Runde: Könnte das die Zündspule sein?
      Werden uns morgen noch die letzte Zündkerze (vorne links - die, die so schwer rausgeht :S ) vor die Brust nehmen...und weiter putzen....und den aufkeimenden Rost mal behandeln....und nach dem Lüfter schauen...

      cyko wrote:

      Du hast am linken Gabelholm einen Schalter, von dort aus geht ein rotes Kabel Richtung Lüfter.. Das ist oder war ein nachgerüsteter Lüfterschalter. Ist so wie gemacht zwar nicht schön, aber funktioniert eigentlich, wenn man dran denkt. Haben hier einige so gelöst..
      Da wir absolute Elektrik-Noobs sind mal ne Frage: warum kann man die Lüftung nicht auf Automatik stellen? Bzw. was brauch ich dafür?
      Ist der so verbaut, dass der trotzdem aufs Thermostat reagiert oder ist meiner einfach kaputt weil jetzt drehte sich da gar nichts...Und die Anzeige im Tacho tut auch keinen Dienst aber dafür hat sie ein digitales Thermostat aufgeklebt....

      Und ein „totes“ Kabel hab ich auch gefunden...es hört einfach auf...vom Scheinwerfer kommend und am Gasgriff endend quasi...
      beim Vergleich mit der Ente fällt auf, dass meine Hawk gar keinen An-/Aus-Schalter fürs Fahrlicht hat sondern mein Licht quasi dauerhaft brennt (was mich jetzt nicht stört...it's not a bug, it's a feature! :P )...ob das Kabel damit zu tun haben könnte werden wir auch morgen mal versuchen herauszufinden... Hat die Hawk so einen Schalter einfach generell nicht oder wie verhält sich das? So von wegen andere Länder, andere Sitten: gesetzliches Tag-Fahrlicht z.B. in den USA oder so?

      Hachja...man hat immer was zu tun..gaaaanz viel Liebe und Pflege braucht die Gute...aber meine Hoffnung ist ja, dass ich am Ende dafür belohnt werde :love: ;)

      The post was edited 1 time, last by BlackBetty ().

    • Hallo,

      - Lichtschalter hat die Hawk nicht, ist also ok.

      - Lüfter erstmal testen: zur Not ausbauen und an Batterie hängen
      - Lüfter wird von einem Temperatursensor gesteuert (dann auch Automatic)
      - Anzeige im Cockpit wird durch einen anderen Fühler bedient, sollten also 2 Fehler sein

      - Welche Farbe hat das Kabel das lose rumhängt?

      Habt ihr das Handbuch runtergeladen? hawkster.de/index.php?thread/1412-das-handbuch/

      Kapitel 18 findet Ihr die Anleitungen zum Testen der Temperatur Fühler

      Zum schlechten Lauf ist es schwierig per Ferndiagnose etwas zu sagen - es scheint ja einiges an der Hawk sagen wir mal modifiziert zu sein.

      Viel Erfolg
      Himmi
    • BlackBetty wrote:

      ich bin nicht groß und dementsprechend sind auch meine Hände eben..einfach für mich um ein Gefühl zu kriegen.. Von daher denke ich schon, dass es was bringt - und wenn es nur mein Hirngespinst ist
      Du kannst was das Thema angeht das nützliche mit dem praktischen Verbinden und auf eine radiale Bremspumpe der CBR 600 PC40* umrüsten. Deren Kolbendurchmesser ist in einem ziemlich seltsamen Bruch angegeben - umgerechnet ins metrische sind das 15,97mm, entspricht also nahezu der BRO10 von Beringer, und die ist für die einzelne 4-Kolben Zange durchaus gut. 18mm gingen auch - dann wird der Druckpunkt bzw die Dosierbarkeit ein bisschen fester bzw kürzer - ist letztlich Geschmackssache. Gehandelt werden die für ~100€ und die haben bereits verstellbare Hebel dran ;) Das einzutragen wird auch kein Problem, und wahrscheinlich kannst du in dem Fall auch Glück haben und die Bremsleitung weiter verwenden.

      Grundsätzlich bremst es sich damit auch nicht besser - aber anders. Der Anhalteweg bleibt der gleiche. Es ist schwer zu beschreiben, wie sich eine radiale Pumpe im Vergleich zu einer axialen Verhält. Die Bremsdosierung jedoch ist ein Träumchen :love:


      *eventuell sind die Pumpen von anderen 600er und vllt auch den Triples von Triumph die gleichen - weiß ich aber nicht. Müsstest du selber recherchieren. Die radiale Nissin wie sie z.B. die Speed Triple verbau hat, hatte wenn ich mich recht entsinne irgendwas um die 21mm Kolbendurchmesser - das wäre an deiner Hawk sehr digital und kaum noch zu dosieren. Soll aber auch Leute geben, die sowas mögen.