Spaltmaße

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Spaltmaße

      Servus Hawk Gemeinde,
      Ich habe das problem das bei meinem Hawk die Spaltmaße überhaupt nicht passen.
      Habe versucht mit unterlegscheiben zu arbeiten bloß mit mäßigem Erfolg, wollte
      mich jetzt mal an euch wenden vll. hatte jemand auch das selbe problem.
      Meine Verkleidung bzw. die stellen wo diese am Rahmen verschraubt werden sind zu hälfte abgebrochen.
      Hoffe ihr habt paar tips für mich woran es liegen könnte.

      Grüße Tarik
      [IMG:http://www.bilder-upload.eu/thumb/5b1408-1526585455.jpg] [IMG:http://www.bilder-upload.eu/thumb/336358-1526585585.jpg] [IMG:http://www.bilder-upload.eu/thumb/02b4f6-1526585694.jpg]

      bilder-upload.eu/show.php?file=1fca88-1526585921.jpg
      bilder-upload.eu/show.php?file=caca91-1526585967.jpg
      bilder-upload.eu/show.php?file=6de298-1526586009.jpg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tarik ()

    • Hallo Tarik,

      mit Unterlegscheiben kommt man schon ein bisschen höher, aber die seitlichen Halterungen der Verkleidung in den Beifahrerrasten lassen das nicht bzw. nur unter Spannung zu, so dass die Verkeidungshalterungen recht schnell abbrechen.

      Falls du nun z.B. die Beifahrerrasten deswegen weg machen möchtest, solltest du trotzdem eine kleine Halterung bauen, damit die Verkleidung hier zumindest ein bisschen gehalten wird. Die Verkleidung ist wirklich sehr empfindlich :) . Nach meiner Erfahrung reicht schon ein 2mm Alublech, das am einen Befestigunspunkt der Beifahrerrasten verschraubt wird. Passend gebogen und mit dem Originalgummi hat das bei mir funktioniert.

      Die Teile liegen bei mir noch irgendwo, bei Bedarf kann ich mal ein Foto machen, bin aber jetzt über Pfingsten erstmal unterwegs.

      Wenn die Beifahrerrasten dran bleiben sollen, wäre es wohl am einfachsten, die Löcher in den Beifahrerrastenhalterungen etwas nach oben auszufeilen, so dass der Gummi, in den die Verkleidungsnase gesteckt wird, etwas höher rutschen kann und so keine Spannung entsteht, wenn man die Verkleidung anhebt.

      Wenn also dieser Haltepunkt nicht mehr stört, wird die Verkleidung nur noch vorne unten gehalten und ist hinten hochhebbar. Zuerst schauen, wie weit die Verkleidung frei anhebbar ist, hinten stört nämlich - soweit ich das noch in Erinnerung habe - irgendwann auch mal ein Teil vom Innenkotflügel. Dann Unterlegscheiben drunter, vorne etwas weniger als hinten, damit die Verkleidung dann an allen vier Schraubpunkten schön aufliegt und nicht unter Spannung kommt, wenn sie verschraubt wird.

      Falls das nicht reicht, könntest du vielleicht noch versuchen, die Sitzbank über deren Verriegelung evtl. etwas weiter nach unten zu bekommen (Verriegelungshaken oder die ganze Veriegelung nach unten biegen o.ä.) das war bei mir aber nicht nötig.
    • Lieber bissle Spaltmaß als wenn die Sitzbank bei aufgesessenem Fahrer Druck auch die Verkleidung ausübt... das macht die nämlich nicht lange mit.
      Du kannst die Kante der Verkleidung aber einfach schwarz lacken, dann fällts optisch weniger auf.
      Nur die völlig unmaßgebliche Meinung eines alternden Eklektikers....
      "Wadenbeissen" sagt etwas über die tatsächlichen oder gefühlten Größenverhältnisse der Beteiligten aus.. to whom it may concern