Auspuffanlage Hawk

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Naja,

      zumindest der Preis spricht für die Anlage, günstiger geht´s wahrscheinlich nicht mehr.

      Selber habe ich mit diesem Auspuff keine Erfahrung, jedoch den alten Spruch "ein V2 braucht Volumen" kann ich bestätigen. Habe mehrere ESD an der Hawk gehabt mit dem Ergebniss das die großen Töpfe besser laufen.

      Und legal wirst Du das Teil nicht auf die Straße bekommen da keine EG-BE.

      Alternative? Das Y-Rohr evtl. einzeln kaufen (oder komplett und den ESD weiter verkaufen), dazu irgendeinen ESD mit EG-BE (E-Nummer) und dann vom TÜV / Dekra eintragen lassen.
    • was wär denn mit sowas? gibts für sowas eine zulassung oder irgendeinen zettel?

      sc-project.com/honda_cbr1000rr_2017_de.htm

      bin gestern in die arbeit geradelt (sorry für das fehlende 52° aggregat) und bei der ampel bleibt neben mir so einen Yamaha Mt07 mit so einem (oder sowas ähnlich kurzem) teil stehen. war nichteinmal sonderlich laut, aber der sound war gut, kann mir gut vorstellen das das auf einem V2 im "reudigem" mittlerem drehzahlbereich gut klingt..... wobei die kosten ein vermögen seh ich grad....

      grundsätzlich wird der der himmi recht haben, aber man sieht jetzt doch wieder sehr viele kurze anlagen (remus, sebring, sc, etc.) auf neueren mopeds, wär schon interessant was da auf unser Teil passen würde...
    • Hi rim

      Die kurzen sind momentan in Mode, jedoch ist fast immer ein voluminöser Mitteltopf (wie auch bei der original Hawk) vorgelagert. Dieser wird ja im Falle eines Umbaus gegen einen volumenmäßig kleinen Y-Adapter ausgetauscht-> ist also nicht direkt vergleichbar.

      Wenn ich das richtig gesehen habe, sind aber in dem oben genannten Angebot noch andere ESD für die Hawk die mehr Volumen bieten und auch sehr günstig sind. Einen Versuch evtl. wert, jedoch leider nicht legal.

      Alternativen sind rar gesäht und deutlich teurer, z.B. nach Absprache mit TÜV/Dekra ein ESD mit EG-BE von einem anderen Moped.
      Hierbei müssen jedoch umfangreiche Schweißarbeiten erledigt werden. Ein kompetenter Ansprechpartner hierfür ist bestimmt auch SC Project.

      Gruß
      Himmi
    • ... wegen dem volumen muss ich nochmal nachfragen: wäre es dann rein theoretisch möglich, sowies auch bei der TwoBrothers anlage ist, mit Rohrbiegungen das volumen zu erzeugen (ein paar schleifen bevor man in das Y-Stück geht - also ein längeres rohr)? dh. man bräuchte etwas Rohr vor/unter dem motor, bzw auch da wo der auspuff jetzt ist, und dann würde ein kurzer endtopf mehr oder weniger genausogut gehen?

      ich muss sagen mir haben diese riesigen töpfe nie wirkich gefallen, der sound ist natürlich gut, eh logo. aber ich finde gerade auf der hawk, wo alles so reduziert ist, ist auch so ein kurzer auspuff schön... der origianle auspuff komplett ausgeräumt würde ja sicher auch gut gehen....
    • Auspuffbau ist ein kompliziertes Thema, aber ja, auf die Art lässt sich auch Volumen generieren.

      als Inspiration würde ich mal nach der Komplettanlage von HP Corse für die Street Triple suchen. Die hat unter der Schwinge noch einen Extra Bogen.

      so ganz allgemein kannst du einen Auspuff fürs Motorrad auch mehrteilig bauen, indem du den Auslass durch einen weiteren Einlass tauschst - quasi ein Mittelschalldämpfer. Macht aber nur selten Sinn, auch wenn du dadurch die Mantellänge vom Dämpfer halbieren kannst. Ich glaube, dass Akrapovic sowas für die Performance Linie der aktuellen 690er Duke im Programm hat.

      edit: Auf der Rückseite der aktuellen MO ist sie gut zu sehen, wobei die versetzten Ein- und Ausgänge von dem Mitteldämpfer vermuten lassen, dass es sich dabei um einen Reflektionsdämpfer handelt, was hinsichtlich Rückstau fürs Drehmoment durchaus Sinn macht bei der 690er

      The post was edited 1 time, last by cyko ().

    • Hallo liebe "Oldtimer" Gemeinde :D ,
      ich habe seit Jahren einen MVR-Krümmer (ähnlich TBR, aber weniger eckig) und zum Vermeiden von TÜV-Spässchen und -Kosten, darauf einen Flansch schweissen lassen, so dass der (relativ kleine) BSM FUTURE EG-ABE Endtopf passt.

      Nach einem kleinen direkten Vergleich... hatte von einem anderen Mopped (für die Renne) einen (genau gleich grossen) VAMPIRE... musste ich leider dauerhaft (bis auf mein zweijährliches Rendezvous) den Vampire wechseln. Meine 685er (Händel) mit AT RD07 Vergasern läuft einfach viel besser!! Obwohl der Motor (Vergaser) sogar auf Original-Auspuff abgestimmt war. Mit dB-Killer vom Fahren (gefühlt) kein Unterschied zu ohne dB-Killer und ich kann mit gutem Gewissen auch noch Nachts heimkommen und der Topf ist nicht nennenswert lauter als (gefühlt) als der FUTURE.

      Für mich war der Hauptfaktor für einen anderen Auspuff aber ursprünglich die eingeschränkte Schraeglagenfreiheit. Optisch finde ich die kurzen Töpfe auch nett, aber am Liebsten dann eben so kurz, dass der vor dem Hinterradreifen noch aufhört.... Also Lautstärkemässig unmöglich....

      Viel Erfolg beim Suchen und Entscheiden....und allen eine unfallfreie Fahrt...
      Ron