Y-Adapter für Hawk und NTV

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Y-Adapter für Hawk und NTV

      Hallo zusammen,

      die Fertigung der Y-Adapter um einen Zubehör ESD an Hawk und NTV zu montieren hat begonnen. Die Teile werden aus Edelstahl geschweißt und mit Anschluß für eine Lambdasonde auf der Rückseite versehen. Ich selber habe an meiner sw. Hawk einen solchen Y-Adapter verbaut, jedoch ist hierbei ein Sebring ESD mit einem 48mm Rohr direkt am Adapter verschweißt.

      Vorgesehen ist die Verwendung eines Slip on ESD, jedoch stellt sich mir hier die Frage welcher Rohrdurchmesser geeignet ist. Ich habe im Netz verschieden Durchmesser (z.B 50mm oder auch 60mm) gefunden. Bräuchte also mal Eure Hilfe welcher Durchmesser es sein soll.

      Der Preis für einen Adapter inkl. Lambdasondenanschluß liegt bei ca. 60€ und beinhaltet nicht das weiterführende Rohr zum ESD. Sprich den Y-Adapter mit einem 48/50/60 mm Anschweißstück. Die weitere Rohrführung könnt Ihr dann individuell anschweißen lassen.

      Es besteht auch die Möglichkeit ein Edelstahl-Rohr anschweißen zu lassen (Aufpreis? kann aber nicht die Welt sein), welches dann noch gekürzt werden kann. Damit ist dann der Winkel des ESD vorgegeben.

      6 Stück sind in der Mache, 4 Stück sind zu vergeben. Ich bräuchte halt die Info über den Rohrdurchmesser!

      Foto Adapter:

      Foto von geplanter Auspuff-Führung:

      Gruß
      Himmi
      Images
      • Y-Adapter Web.jpg

        139.71 kB, 750×563, viewed 439 times
      • Totale002.jpg

        138.08 kB, 750×562, viewed 379 times
    • Hi Rafera,

      bist notiert für einen Y-Adapter. Meines Wissen nach sollte der 1:1 auf die NTV passen, wenn jemand andere Infos hat lasst es mich bitte wissen.

      Adapter reserviert für:
      1.) Hawkdidi
      2.) Dances-with-Hawk
      3.) Rafera
      4.)
      5.)


      Wenn die Y-Adapter verschweißt sind gibt´s erstmal Fotos davon, ihr sollt ja nicht die Katze im Sack kaufen. Im Anschluß muss dann noch das 52mm Rohr im entsprechenden Winkel angeschweißt werden, so das eine Auspuff-Führung wie an meiner braunen Hawk entsteht.

      Habe mal im Netz nachgesehen: 52mm Edelstahlrohr (1,5mm stark) kostet ca.10€ für 50cm Länge und ein 90 Grad Bogen ca. 5€. Dies Kosten kämen noch zum Adapter hinzu, dann ist dieser aber plug&play für einen 52mm Slip on ESD.

      Gruß
      Himmi
    • Himmi wrote:

      Hi Maik,

      das linke Bild zeigt den Y-Adapter, das rechte soll nur den Verlauf des Auspuff darstellen wie er geplant ist.

      Gruß
      Himmi

      Rechts ist aber viel schöner als links wie ich finde :-/ !
      Der ''knick'' sieht optisch einfach nicht gerade schön aus.
      Das gefällt mir an deiner viel viel besser.

      Wäre das nicht eine mögliche Lösung ?
      ''Yeah Buddy......Lightweight Baby''
    • Möglich ist natürlich einiges, jedoch würde jede Veränderung am Y-Adapter die Kosten in die Höhe treiben. Ich habe vor einigen Wochen zusammen mit der schwarzen Hawk das Material gekauft um 6 dieser Y-Stücke anfertigen zu lassen. Das sind die Krümmeranschlüße und die Bleche (Vorder-/Rückseite). Besorgt wurden noch die Einschweißmuffen mit dem Gewinde für die Lambdasonde.

      Das Material habe ich für kleines Geld bekommen und ein Bekannter verschweißt jetzt die Teile. Die Hauptkosten der Adapter verschlingt das Scheißen, wenn jetzt noch andere Formen hinzukämen und entsprechend Bleche gekauft, geschnitten und geformt würden, würde das deutlich teurer. Mein Ziel ist es einen funktionierenden Y-Adapter mit Sondenanschluß fertigen zu lassen, der dann zum Selbstkostenpreis abgegeben wird.

      Ihr wisst doch wie das mit solchen Anfertigungen ist: fragt man 5 Leute wie der Auspuff denn verlaufen sollte hat man 6-7 Meinungen, sprich jeder möchte etwas anderes und somit wird jedes Stück eine Einzelanfertigung (und damit teuer). Ich weiß selber noch nicht genau was die Adapter kosten werden wenn sie fertig sind (angepeilt sind max.60€ jedoch kommt noch das 52mm Anschlußrohr dazu). Ich hab die Teile jetzt so geordert und muß die auch bezahlen, mein Risiko ist halt wenn keiner die Teile will muss ich noch 6 Hawks kaufen um kostendeckend zu arbeiten. ;(

      Gruß
      Himmi
    • Nee, die Werbetrommel rühren lohnt nicht wirklich: ich habe Material für 6 Adapter, diese müssen jetzt erstmal fertiggestellt werden. Dauert ja jetzt schon seine Zeit, da die Teile "zwischendurch" gemacht werden. Und vor allen Dingen habe ich selber noch kein fertiges Teil welches von dem Metallbauer geschweißt wurde gesehen. Über eine weitere Auflage kann man mal nachdenken wenn diese Serie weg ist.

      Gruß
      Himmi
    • So, Neuigkeiten: die Y-Adapter Rohlinge sind fertig. Die Rohrführung fehlt noch, die muss ja am Moped angepasst werden. Dies wird aber erst nach dem Eifel-Treffen passieren.
      Geplant ist ein etwas hochgelegter SlipOn ESD mit 52mm Anschluss (s. Beispielfoto oder guck Kotti´s Bike). Soziusfussrasten gehen mit dieser Anlage nicht!! Natürlich ist die Anlage auch mit Soziusrasten machbar, aber: 1.) habe ich kein Moped zum anpassen und 2.) wird sich der Preis dann erhöhen, weil eine zusätzliche Anpassung nötig wird.

      Vorschlag: ich lasse jetzt erstmal meine Ausführung fertigen und ihr könnt euch das Ergebnis ansehen. Dann gibt es mehrere Möglichkeiten - die Anlage so wie gezeigt für ca. 80€ - die Anlage für Soziusrasten für ? € - das nackte Y-Stück für 50 €.

      Und es wird mindestens noch 4 Wochen dauern bis Fertigstellung.

      Gruß
      Himmi
      Images
      • Y-Adapter.jpg

        297.27 kB, 900×535, viewed 335 times
      • Kotti-Akra.jpg

        81.76 kB, 228×241, viewed 301 times
    • ...bin gespannt
      in meinem Fall heißt es aber...
      Seitenkoffer, was eine höhere Verlegung ausschließt.
      Ich warte jetzt erst mal ab...
      (bevor ich Löcher in den Seitenkoffer schnitze)
      Nachtrag: ich habe auch Fußrasten von Thurn Motorsport
      angebaut, die ein touren-taugliches Fahrvergnügen bescheren :nemma:

      The post was edited 1 time, last by Rafera ().

    • Hi Rafera,

      kein Thema, einer ist ja erstmal für Dich reserviert. Das Problem an der Sache ist ja, das wenn jeder etwas Anderes möchte, der Preis leider entsprechend des Aufwand nach oben geht. Und das so eine Rohrführung anzupassen und entsprechend zu schweißen einiges an Zeit in Anspruch nimmt, ist wohl auch verständlich. Was natürlich prinzipiell ohne große finanziellen Folgen möglich sein sollte, ist ein gerades 52mm Anschlußstück welches dann nur selber entsprechend gekürzt werden muss.

      Also zurück lehnen und abwarten.