Spessart-Räuber

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Spessart-Räuber

      Hier mal ein paar Fotos und Infos zu meiner HAWK (Danke für den Anstupser, Cyco):

      Die Original-Optik will ich beibehalten und aufs Wesentliche reduzieren. Gewicht irgendwo zu sparen find ich auch lustig, habe eine Briefwaage in der Garage stehen... :D. Bis auf M-Gabel, Deget-Felgen, Shido-Batterie und den Klarglascheinwerfer wurde allerdings alles schon in den 90ern gemacht. Aktueller Stand laut zwei Personenwaagen ist 165,7kg vollgetankt.

      OK, dann fang ich mal von vorne an:
      -Von Deget auf 3 Zoll verbreiterte Original-Felge. Mit der bin ich allerdings unzufrieden: Der Conti Sport Attack verlor am Felgenhorn beidseitig und an mehreren Stellen Luft. Hab neulich den Reifen mit dem meiner für den Neffen geplanten Zweit-HAWK tauschen lassen. Auf der 2,5er Felge waren beide Contis dicht, auf der 3er undicht, auch nach dem zweiten Versuch... Ideen/Meinungen dazu?

      -Reifeneintragung 110/70 17 und 160/60 17, ohne Markenbindung

      -M-Gabel (ganz frisch, bin aber jetzt schon begeistert)

      -Tauchrohre poliert

      -CB1 Schutzblech, etwas gekürzt und die Verbreiterungen zur Gabel hin entfernt, mit hinterem Ende nach vorn montiert

      -Sicherungskasten in der Lampenverkleidung

      -Klarglasscheinwerfer (von einem 70 Euro-ebay-Universalscheinwerfer nur das Innenleben ins Originalgehäuse verbaut)

      -Lampenhalterungen leichter

      -Stahlfexleitung vorn

      -Kanten des Instrumentengehäuses abgerundet

      -Alu-Instrumentenhalterung poliert und die untere Kante etwas abgerundet (blendet allerdings bei ungünstigem Sonnenstand)

      -km/h-Tacho von der NTV

      -F1-Rückspiegel mit anderem (verkleinerndem) Spiegelglas

      -Ochsenaugen, Lenkergewichte dafür rausgenommen

      -Schwarz lackierte Aluschrauben mit leicht abgedrehten Köpfen an den Spiegelhalterungen

      -Vordere Tankhaltehülse aus Alu

      -Tankdeckel poliert

      -HAWK-Schriftzug in silber, einlakiert

      -Kühler ohne Verkleidung, seitliche Löcher mit Aluschrauben gefüllt und plan geschliffen

      -Kühlerlüfter demontiert (hat bei mir noch keine Probleme gemacht, Innenstadtverkehr im Sommer o.ä. sollte man dann natürlich meiden)

      -Schlauchummantelungen aus Draht entfernt

      -Luftfilterkasten leichter und Ansaugstutzenquerschnitt vergrößert

      -Dynojet-Kit

      -Sitzbank abgespeckt und leichter gemacht

      -Aluschrauben für Heckverkleidung

      -Halterungen am Rahmen über der oberen Federbeinaufnahme abgesägt und den Bereich bis zur unteren Rahmenheckaufnahme poliert

      -Original-Benzinpumpe vor die Batterie verlegt, Schläuche gekürzt, kein Benzinfilter (die davor verbaute Mikunipumpe war zwar leichter, hat aber nicht perfekt funktioniert)

      -Rahmenheck um ca. 850 g erleichtert

      -Sitzbankverriegelung erleichtert + Aluschrauben (bringt immerhin 32 g :thumbsup: !)

      -Batteriehalterung aus 1,5er Alublech + Aluschrauben

      -LiFePo-Batterie von Shido, noch von 758 g auf 713 g erleichtert (ich wollte sehen was drin ist, und nachdem nur unten und oben was drin war, habe ich ca. 3 cm Höhe gekürzt. Zum Öffnen die vier Gummis unten raus, dahinter sind Schräubchen...

      -Kunststoffinnenkotflügel und hinteres Schutzblech durch Kohlefaserteil (hinten mit zusätzlichem Kevlareinsatz) ersetzt

      -Elektrik im Heck etwas anders aufgeteilt, damit alles schön in den unten komplett geschlossenen Innenkotflügel passt. Da passt übrigens neben dem Öhlins-Ausgleichsbehälter auch noch die original-Benzinpumpe (ist bei mir jetzt aber vor der Batterie) mit rein....

      -Kennzeichenbeleuchtung durch das Rücklicht (durchsichtige Kunststoffabdeckung ersetzt die schwarze)

      -Fußrastenhalterungen leichter und poliert

      -Fußrasten von der CBR600RR, an die Aufnahmen angepasst und Angstnippelhalterungen weggeschliffen

      -Schalthebel aus Alu

      -Fußbremshebel leichter

      -Einfüllstutzen am Kühlfüssigkeitsausgleichsbehälter abgeschnitten

      -hinterer Bremszylinder poliert, kleiner Ausgleichsbehälter

      -Hauptständer weg

      -Öhlins-Federbein, Feder rot kunststoffbeschichtet

      -Ritzelabdeckung weg

      -Kettenschutz weg

      -Geänderte Übersetzung: 15/43 mit Alukettenblatt

      -Kettenblattträger poliert

      -Schwinge poliert, hintere Kettenschutzhalterung weggeschliffen und die Löcher mit Aluschrauben verschlossen

      -Nach unten gedrehte Brembo-Bremse mit durch die Schwinge verlegter Bremsleitung (von Händel Fahrzeugtechnik, eingetragen)

      -Moriwaki-Titan-Auspuffanlage mit selbstgebastelter Halterung (klingt super, nicht zu laut, eingetragen, insgesamt 2,75 kg!)

      -Seitenständer und Seitenständerhalterung leichter

      -Alu-Konus am Hinterrad

      -Auf 5 Zoll verbreiterte hintere Felge

      Irgendwann kommt vielleicht noch ein auf Durchzug getrimmter Donner-Motor oder das Witt-Alu-Heck (leicht und rostet nicht), aber ansonsten bin ich jetzt soweit erstmal zufrieden. Optisch würde mir wohl ein schmaler, seitlich nicht überstehender Kühler (z.B. von Hondas VT-Modellen) oder eine im Bereich hinter der Sitzbank etwas gekürzte Original-Heckverkleidung ganz gut gefallen, habe ich allerdings beides bisher so noch nicht gesehen. Aber vielleicht finde ich ja hier im Präsentierzimmer mal wieder was, das mich so richtig reizt...
      Images
      • DSC02400 k k.jpg

        499.64 kB, 1,124×836, viewed 770 times
      • DSC02437 k k.jpg

        468.94 kB, 1,241×762, viewed 728 times
      • DSC02442k k.jpg

        464.52 kB, 1,259×840, viewed 757 times
      • DSC02409 k2 k.jpg

        461.97 kB, 1,007×1,312, viewed 590 times

      The post was edited 1 time, last by blackholesun ().

    • Sehr beeindruckend!
      Ganz besonders gefällt mir die fast unsichtbare Auspuffhalterung, die das Heck richtig aufräumt.

      Wenn man den Vereinfachungskurs beibehält, sollten auf jeden Fall die Rundinstrumente weg (ca 1kg) mitsamt Tachoantrieb und durch Motogadget ersetzen
      und tiefere Spiegel von LSL ggf unter den Lenker...

      Eine Titan Aschsschraube gefällt mir auch gut:
      ebay.co.uk/itm/HONDA-FRONT-AXL…ts_13&hash=item3ce6dc6974


      Ohne Rundinstrumente würde so aussehen
      Images
      • klemens.jpg

        448.53 kB, 700×525, viewed 585 times
      • 2013-06-10-13.27.44-2k.jpg

        455.13 kB, 700×525, viewed 533 times
      • 2013-06-10-17.50.23-1k.jpg

        441.81 kB, 700×525, viewed 518 times
    • blackholesun wrote:

      (Danke für den Anstupser, Cyco)
      Nichts zu Danken ;)


      Wegen deinem Reifen: Ausbauen, auf 3bar aufpumpen und in die volle Badewanne stellen, dann
      langsam drehen. Nimm dir dafür ruhig mal eine halbe Stunde Zeit. Dann kannst du zumindesst
      sehen wo die Luft raus kommt. Meine Vermutung: Am ehesten das Ventil. Das Felgenhorn kann
      es nicht sein. Das müsste so dermaßen krumm sein, dass du es nicht übersehen kannst - schau
      dir einfach mal PKW-Felgen mit Schlag im Horn an, die dennoch ihre Luft halten, dann verstehst
      du, was ich meine. Die Schweißnaht selbst kann ich mir auch nicht vorstellen. Das wäre fast schon
      kriminell und so dermaßen Geschäftsschädigend für Deget... :S


      Kannst du dich noch entsinnen was für einen Benzinhahn du verbaut hast?

      Könntest du bei Zeiten mal Bilder von deinem offenen Heck machen? Interessiert mich sehr, wie
      du da was platziert hast


      Generell: Nach wie vor eine der cleansten und schönsten Hawks :thumbup:
      Die Idee mit dem gekürzten Rahmen werd ich dir aber wahrscheinlich klauen... Die freie Sicht
      unter/durch den Tank gefällt mir extrem gut :thumbsup:



      @Fabian: Sie als unbeteiligter.... Was halten sie von einem eigenen Thread? ;)
    • Ich glaube, ich wohne im falschen Bundesland :cray: . Wie macht ihr das? Ochsenaugenblinker an der Hawk und kein Prüfer fragt nach Heckblinkern? Oder ein Motorrrad mit EZ nach 1.1.1989 ohne Kennzeichenbeleuchtung (oder ist das Rücklicht umgebaut?), ohne Kettenschutz und nur einem Spiegel und niemanden interessiert es?

      Hier (in Sachsen und speziell in der Gegend um Dresden) wäre das Motorrad sofort nach der ersten Verkehrskontrolle mit Mängelschein behaftet... :huh:

      Aber trotzdem: ein äußerst gelungener Umbau. Meine Gratulation dazu. :respekt:
    • Von Deget hab ich noch keine undichte Felge gesehen, aber dass das schweißen an so ner Stelle heikel ist mussten schon ne Menge Leute erfahren:

      mz1000.motomonster.de/viewtopic.php?f=10&t=325


      Prüfungen sind schön und gut, aber gerade Alu hat so seine Eigenheiten... was dicht ist muss es deshalb noch lange nicht bleiben.
      Cyko hat ja schon geschrieben was zu tun ist.. ab in ne Wanne und prüfen, alles andere ist eh Kaffeesatzlesen.
      Nur die völlig unmaßgebliche Meinung eines alternden Eklektikers....
      "Wadenbeissen" sagt etwas über die tatsächlichen oder gefühlten Größenverhältnisse der Beteiligten aus.. to whom it may concern
    • Erstmal Danke für die positive Resonanz!

      @Michael:
      Bin früher ein paar mal mit einer BROS gefahren und die ging mir schnell auf die Handgelenke. Welche CBR1000 meinst Du denn? Vielleicht habe ich ja auch irgendwo mal die die Möglichkeit für eine Sitzprobe auf einer HAWK mit solchen Stummeln. Würde ich mir auf jeden Fall mal ansehen, denn rein optisch würde mir niedriger auch sehr viel besser gefallen. Die "Naht" habe ich übrigens extra gelassen, finde ich schöner so.

      @fabitappi:
      Bezüglich Instrumenten fand ich früher nichts, was mir gefallen hätte. Vielleicht gibts da mittlerweile gute Lösungen, habe mich in den letzten Jahren aber nicht mehr so damit beschäftigt. Detailfotos oder weitere Infos würden mich durchaus interessieren...

      Ein paar Schrauben zu tauschen habe ich mir schon für kommende langweilige Winterabende vorgenommen, an die Achsschraube hatte ich dabei noch gar nicht gedacht, gute Idee.


      Lenkerendenspiegel nach unten hatte ich auch schon mal, optisch klasse, aber nach dem Umbau auf die Ochsenaugen fehlte mir irgendwie die Befestigungsmöglichkeit. Kann man die auf dem Griff montieren?

      @cyco:
      Benzinhahn ist original. Bilder vom offenen Heck? Mal sehen, hab das Heck an ein paar Punkten mit Silikon am Innenkotflügel befestigt, damit alles schön stabil wird und nichts vibriert, ich schau mal...

      Klauen? Ich sehe das eher wie Oskar Wilde: Nachahmung ist die höchste Form der Anerkennung ;-). Ich habe auch vieles irgendwo auf Treffen oder Bildern gesehen und übernommen, genau deswegen finde ich die Idee mit dem Präsentierzimmer auch so gut: Viele neue Ideen.

      @Papa Schlumpf:
      Keine Sorge, so traue ich mich nicht zum TÜV, da gibt es immer ein paar Kleinigkeiten zu tun vorher :D . Eigentlich war ich bisher immer auf andere Bundesländer neidisch... . Die Ochsenaugen z.B. wollte ich damals unbedingt ohne hintere Blinker eingetragen haben, wurde aber bei uns überall vom TÜV ausgelacht. Ich hätte für eine Eintragung nicht nur zwingend hinten Blinker gebraucht, sondern auch die hinteren Gläser der Ochsenaugen schwarz machen sollen. So habe ich mir irgendwo weit, weit weg (Nordrhein-Westfalen?) über einen Bekannten wenigstens eintragen lassen: „SEITL. BLINKLEUCHTE AM LENKER NACH VORN /HINT. ABSTRAHL.“. Und auf HAWK-Treffen musste ich mit einem 25er "Kuchenblech“-Nummernschild, nur um dort Dortmunder 18er-Kennzeichen anschauen zu müssen. Obwohl ich alles mögliche probiert habe, bekam ich mit "MSP" kein 20er zugelassen, weil "Schmalschrift ist nur zulässig, wenn bauartbedingt notwendig". Ich hatte sogar mal ernsthaft erwägt, mir in Frankfurt einen Zweitwohnsitz zuzulegen...

      So eine richtig fiese Kontrolle hatte ich bisher zum Glück noch nie, toitoitoi!

      @möbiusband:
      Ich habe bei mir einen Sitzplatz eingetragen und zusätzlich „wahlweise 2-M.-Sitzbank“, hat zumindest bisher geklappt.

      Zur Felge:
      Es hat bei beiden Reifen jeweils auf beiden Seiten unter Wasser an mehreren Stellen am Übergang Felge-Reifen geblubbert. Hab den zweiten Reifen neulich extra noch einmal neu montieren lassen und bin daneben stehen geblieben: Die Felge wurde extra schön sauber gemacht und der Reifen im Bereich wo er am Felgenhorn aufliegt etwas mit Schleifpapier aufgerauht, dann gut eingeschmiert montiert. Danach war das Blubbern erstmal weg, aber nach einer Woche habe ich aktuell trotzdem wieder 1,2bar oder so. Kann das an den Contis liegen?
    • blackholesun wrote:

      ...
      Lenkerendenspiegel nach unten hatte ich auch schon mal, optisch klasse, aber nach dem Umbau auf die Ochsenaugen fehlte mir irgendwie die Befestigungsmöglichkeit. Kann man die auf dem Griff montieren?...
      Ja, so was gibts z. B. bei Tante Louise. Guckst Du hier. Kannst Du direkt aufs Lenkerrohr klemmen. Dazu muß aber das Gasgriffrohr und die Lenkergriffe gekürzt werden. Bei großen Händen (und dementsprechend großen Handschuhen) dann eher suboptimal.

      Und das mit dem Kennzeichen kenne ich auch. Bei mir stehen auch 3 Buchstaben im Kreiskenner. Aber die neuen Kennzeichen haben schon eine gefälligere Größe.
    • Felice wrote:

      wieso Griffe kürzen, da haste ja keinen Halt mehr. Von LSL gibt es mit der Artikelnummer 165-LV3SW Lenkerverlängerungen, die ohne den Messingspreizdübel anstelle der Originalgewichte geschraubt werden. Darauf dann die Lenkerendenspiegel.

      Und das funktioniert dann auch mit Ochsenaugenblinkern im Lenkerende ?( Glaub ich nicht, oder?
    • blackholesun wrote:

      Bilder vom offenen Heck? Mal sehen, hab das Heck an ein paar Punkten mit Silikon am Innenkotflügel befestigt, damit alles schön stabil wird und nichts vibriert, ich schau mal...
      Bilder ohne Sitzbank von oben fotografiert würden reichen ;)



      Zum Thema Lenkerendspiegel...
      Es gibt da theoretisch auch die Möglichkeit die Armaturen einfach ein Stück weiter nach innen zu
      versetzen. Dafür müssen aber die Versenkungen für die Befestigung neu gebohrt werden und der
      jeweilige Lenker muss eben lang genug sein.
      Ansonsten nach Spiegeln suchen die aufgeschoben und mit einer kleinen Schraube befestigt werden,
      falls es so etwas noch gibt