Posts by PAC

    Habe dann gestern Abend doch nochmal ein wenig Puls bekommen, als ich die Lauffläche vom Nadellager gesehen habe =O

    Aber es waren zum Glück nur die Fett-Spuren von den Nadeln. Da mein Vorbesitzer einiges am Moped gemacht hat, war auch sogar noch brauchbares Fett drin :thumbup:


    MfG, Patrick

    Hi Ronnie,

    danke für den Tip :thumbup:

    Habe mir angewöhnt, nur bei drohendem nächsten Fahrtermin gleich alles wieder zusammenzukloppen (d.h. ich gucke mit auch die Umgebung immer vorher nochmal an)

    Ich nehme heute Abend die Spindel raus, bin schon gespannt, was ich finden werde.....


    MfG, Patrick

    So Gemeinde,

    Infos von der Front:

    Gute Nachricht: Es waren noch alle Dämpfer Elemente drin ABER

    Die Dinger sind geschrumpft, knüppelhart und lösen sich auf!

    Lohnt sich also wohl Mal einen Blick darauf zu werfen =O

    MfG, Patrick

    Hallo Ronnie,

    wenn ich nur einen solchen Schlüssel hätte :roll:

    Dummerweise ist mein Bordwerkzeug geplündert / abgespeckt, aber trotzdem danke für den Tip :daumen:


    MfG, Patrick

    Danke Banause77 und Cyko,

    dann werde ich mal nach passenden Hakenschlüsseln und ner Nuss fahnden.


    Mit dem Exzenter meinte ich den am Hinterrad, da kann ich bisher auf einen Schlüssel verzichten.


    Haidenarbeit glaube ich sofort, aber ich denke, dass da einfach nach über 30 Jahren nachgefettet werden muss. Quasi alternativlos :rolleyes:


    MfG, Patrick

    Tag allerseits,

    ich möchte bei meiner HAWK nach und nach sämtliche ölbefüllte und gefettete Teile kontrollieren, das mach ich aus Gewohnheit bei gebrauchten und alten Schätzchen.

    (Kommt durch meine XBR 500s, bei der im rechten Gabelholm KEIN Öl drin war, als ich sie bekommen habe und meine GSX-R 750, bei der die Achs Distanzhülse im Vorderrad fehlte.... <= vielleicht um Gewicht zu sparen? :schlechteidee: )


    Nun zu meiner Frage: Woher bekommt man die "Spezialschlüssel", die im Handbuch verwendet werden?

    1.) Hakenschlüssel für den Exzenter (das Verstellen bekomme ich mit Messingstange und Hammer auch so hin - brauche ich nicht unbedingt)

    2.) Schlüssel für die Lenkkopfmutter

    3.) Schlüssel für die Schwingenlagermutter


    Ich schätze mal, dass 33 Jahre altes Fett ziemlich scheisse aussehen wird, falls noch etwas übrig sein sollte.....

    Beim Schwingenlager ist fummeln wohl total aussichtslos, und bevor ich die Lenkkopfmutter mit 'ner Rohrzange vergriessgnaddle frage ich euch lieber.

    Weiß jemand Rat?


    Danke und mfG, Patrick

    Hallo Bernd,

    es gibt bestimmt auch HAWK Treiber in deiner Gegend.

    Wenn du alles so zusammengebaut hast, wie du es vorgefunden hast prüfe doch mal, ob die Beläge sich einfach im Sattel verschoben haben. Z.B. wenn du neue reingemacht hast, musst du die Kolben ja ein Stück zurückschieben.


    MfG, Patrick

    Moin,

    meine Frage hat sich wohl erledigt, ich kann sie ja nur in der vom manual vorgegebenen Richtung einbauen (es sei denn, ich zerrupfe sie).

    das wird schon so stimmen.


    MfG, Patrick

    Noch mal eine neue Frage dazu:

    In der Rep. Anleitung der HAWK sind die Dämpferelemente so eingebaut, dass das kleinere Gummiteil in Kettenzugrichtung sitzt.



    Weiß jemand genau, ob das so richtig ist?

    Also stimmt es, dass die höhere Dämpfung in Gegenrichtung (entgegen der Antriebsrichtung) sein soll? Ich bin da etwas verunsichert, tendiere aber dazu, es so wie eingezeichnet zu machen (in der Hoffnung, dass es dort richtig dargestellt ist)


    Danke für eure Hinweise und mfG, Patrick

    @ MarcS, ja wenn die Platten richtig passen und sich nicht unkontrolliert in der Nabe bewegen wir das wohl genauso gut gehen.

    Da ich nun den Holländer kenne nehme ich lieber das originale Teil, mit dem ist im besten Fall gar kein Spiel da (das Gummi sitzt stramm in der Nabe)


    MfG, Patrick


    P.S.: Ich weiß jetzt auch wieder, warum ich mich zuerst bei CMS nicht zurechtgefunden habe: Weil bei mir unter "NT650" rechts die rustikale Schrankwand erschienen ist, habe ich da gar nicht draufgeklickt - kann man aber machen, und dann erscheint auch die HAWK

    Alles klar,

    danke, dann kenn ich den Holländer jetzt auch.

    bei mir kam wohl CMS "BRD" oder so, nix NT650 Hawk :rolleyes:


    MfG, Patrick


    P.S.: Beim Honda Händler war ich schon 30 Jahre lang nicht mehr... hab ich glatt vergessen

    Moin allerseits,

    habe beim Kettenspannen und Pflegen festgestellt, dass ich übelst Spiel in den Ruckdämpfern habe. Sicher 5mm oder sogar etwas mehr :thumbdown:

    Weiss jemand von euch, wo man die noch herbekommen kann? Hab schon ca. 2h erfolglos gegoogelt :|

    Danke für einen Tip, Patrick

    Tach zusammen,

    auch ich war gestern schon einmal "on the road", was einfach genial ist.

    Hab schon viele Motorräder ausprobiert, aber die HAWK fährt sich echt bombig :love:

    @ banause77: Das Problem ist die Spannung um den Riss, den drückt es einfach immer wieder auf, wenn du das Material nicht quer zum Riss wieder "homogen" bekommst. Es gibt wohl Leute, die sowas auch schweißen können, Namen oder Adressen kenne ich aber nicht. Sollte das nix werden, wirst du wohl einen Ersatzdeckel brauchen. Ist der Ölverlust denn schlimm?


    MfG, Patrick

    Moin allerseits,

    Gabelölfüllstand einstellen geht recht leicht von der Hand, wenn man sich ein einfaches Hilfsmittel selber baut (ich habe eine PG-Verschraubung, eine 50 ml Spritze und ein Stück Schlauch im Einsatz) oder sowas hier kauft, gibt es z.B. bei Wilbers oder POLO:


    Damit saugt man einfach passend Öl wieder ab, und zwar auf beiden Seiten identisch.


    MfG, Patrick

    Mannometer,

    wenn man sich diese neumodischen Dinger anschaut (siehe Bilder von Dirk), denke ich immer an Transformers; gleich springen sie dich an.... die wirken so, als ob sie plattgekloppt worden wären, find ich.

    Wer denkt sich solche Designs aus? <X Gruselig halte ich für untertrieben, das ist doch :krank:

    An der NTV900 finde ich nur die Räder nicht so pralle, sonst :thumbup:


    MfG, Patrick