Posts by rentetsu

    Definitiv die Ursachen ergründen, nicht nur Schalter wechseln!

    Wenn es schon so schmurgelt daß sich Lötstellen lösen ist da einiges nicht in Ordnung, und mit einenm Spritzer Kontaktspray ist es da nicht getan!


    Messgerät zur Hand und mal alle Leitungen durchmessen die zum Schalter führen. Nicht nur Widerstand kontrollieren, auch Ströme und Spannungen messen!


    Hier: Das Handbuch findest Du auch einen Schaltplan falls Du noch keinen hast.


    Viel Erfolg!

    Lampenmaske und Motorverkleidung sind natürlich Geschmacksache, aber wenn die O-Teile dabei sind kann man ja rückbauen...

    Zwei zwei sind doch ein realistisches Angebot, ist ja einiges gemacht worden.

    Ich wünsch Dir viel Glück beim Verkauf und natürlich Gute Besserung!

    "Und dann ab in der Pfälzer Wald, und zwar dorthin wo keine " Biker " rumschleichen !"


    Wird nicht ganz einfach...

    Ich fahre mittlerweile mehr im Elsass, aber alleine ist man auf den schönen Strecken auch dort nicht mehr!


    Erst mal willkommen Herr fast-Nachbar - Walsem is jo net weid vunn Owwerhause...


    Ich hab noch ne Unfall-Hawk im Schuppen stehen, war allerdings Frontschaden, da muss man auch erst mal eine Richtplatte bemühen ob die Standrohre noch gerade sind. Hab schon ne Weile nicht mehr geguckt, ich schau nachher mal wie der Zustand Rostmässig ist, wenn gut sehen wir weiter...

    Retro Reboot: Honda NTV900
    Quality naked thrills is what Honda’s NTV650 delivered in the 80s. Here’s what it might look like today.
    www.classicbikehub.uk

    Sowas hätte den Namen Hawk verdient...


    "Part of the appeal of the Bros over the Revere was the aesthetics – it managed to merge its minimalism with a sense of perfect proportions which we’ve closely followed. No excess bodywork, no sticky-out air scoops, no over-angular lines for the sake of it, just the simplistic purity of two cylinders, two wheels, and one really good time."


    Nothing more to say!

    Wenn sie nicht mit Gold aufgewogen werden müssen würde ich mir auch einen in's Regal legen.

    Man weis ja nie...

    Interesse grundsätzlich vorhanden - die Bastelarbeit meines Vorbesitzers funktioniert zwar und hat bisher auch den TÜFF zufriedengestellt, aber richtig toll finde ich das nicht...


    Kommt dann am Ende auch auf den Preis an - leider ist mein Budget ja etwas kleiner als das vom US-Militär...


    Die anderen Modelle findest Du auch auf der CMS-Website


    Hier findest Du zumindest mal alle Teile mit den dazugehörigen Honda-Teilenummern, und es wird auch angezeigt ob der Holländer die Teile hat oder nicht.

    Mit der Original-Honda-Nummer sollte dann auch der Freundliche in der Lage sein herauszufinden, ob es das entsprechende Teil noch Original gibt und zu welchem Preis...


    Stell Dich aber mal drauf ein daß es bei weitem nicht alles noch neu zu kaufen gibt!

    Du hast dich entschieden, einen 30 Jahre alten Exoten zu fahren - das schließt Improvisationen bei der Teilesuche ein! ;)


    Ich seh gerade - Ronnie hat dir den Holländer schon empfohlen.

    Ich werd mich hüten die Funktion der Dinger anzuzweifeln... ;)


    Bin gerade am überlegen wo ich die Teile neulich mal in der Firma gesehen habe, aber als Elektriker sind das Sachen die man eher "aus dem Augenwinkel" mitbekommt, nichts womit ich mich jetzt explizit beschäftige.


    Aber auf jeden Fall wieder was, das man für den privaten Bastelkeller im Kopf behalten kann! Gleich mal Onkel Googel fragen wer sowas in Kleinmengen an Amateure wie mich verkauft...???


    https://de.misumi-ec.com/vona2/detail/110100142360/


    Verkaufen auch Stückweise!

    Ich bin ja "nur" Elektriker und liege daher evtl. komplett falsch - aber liegt das Problem nicht darin, die geölte Schraube mit dem gleichen Drehmoment anzuziehen wie die ungeölte?


    Wie Schumiburg ja schreibt steigt durch die verminderte Reibung der Zug auf die Schraube bei gleichem Anzugsmoment, und Schrauben bzw. Schraubverbindungen halten ja nicht ein gewisses Drehmoment aus sondern gewisse Zugkräfte.
    Meines Laienwissens nach werden geölte Schraubverbindungen mit geringerem Drehmoment angezogen als ungeölte aus eben diesem Grunde.


    Das self-lock-prinzip der Keilscheiben beruht ja nicht auf Reibung sondern ist geometrisch bedingt durch die verschiedenen Winkel.
    Wenn die Schraube damit im Alublock fest genug angezogen ist daß die unterschiedlichen Winkel ihre Arbeit machen können (aka die Schraube fest genug ist daß die Rillen die Scheiben im Alu und am Schraubenkopf halten), sollte das eigentlich ohne Probleme funktionieren.
    Die Frage ist eher, ob die Anzugskraft die die Scheiben benötigen um zu wirken nicht schon das Gewinde im Alu überfordert...

    Na ja, die Segelstange dürfte der Rückengesundheit des Besitzers geschuldet sein...


    Und der Tank ist auch nur im direkten Vergleich "fett", für sich genommen finde ich den Tank extrem gelungen, er hat einen sehr guten Knieschluß und 20 Liter sind halt auch ein Wort...


    Aber ich bin natürlich voreingenommen, fahre ja selbst mit Ententank.

    Schick, vor allem der Tank-Sitzbank-Übergang ist extrem sauber gemacht.


    Dafür ist die Lampe eine Mischung aus Brechreiz und Augenkrebs...
    Na ja, jeder nach seinem Geschmack.

    Prinzipiell bin ich an einer funktionierenden UND schönen Seitenständer-Lösung auch interessiert.
    Die Bastellösung meines Vorbesitzers funktioniert zwar, ist aber visuell eher suboptimal...


    Fragen:
    Ist da eine Kettenrolle integriert, so wie ich das aus dem Thread entnehme?
    Wie ist das mit nicht verlängertem Federbein - streht das Bike dann zu steil wenn ich das richtig verstehe?
    Funktioniert das Teil nur mit dem BMW-Seitenständer?


    Und natürlich die leidige Frage nach den Euronen...

    Mit den Stummeln definitiv am schönsten!


    Natürlich hat Hans auch Recht - muss fahrbar sein, und wer mit den Stummeln nicht klarkommt: hoher Lenker dran!
    Ändert aber natürlich nichts daran daß sie mit Stummeln schöner ist...


    Über die Tankschraube solltest Du nochmal nachdenken! Sauber aufgeräumte Gabelbrücke - und daneben 'ne Baumarktschraube...

    Als allererstes mal vielen Dank daß Du das tust, daß Du das Forum am laufen hältst!


    Die Leute im Hintergrund gehen immer schnell vergessen, man bedankt sich bei den Technikspezialisten mit den zweieinhalbtausend Kommentaren die schon hunderten geholfen haben ihre Probleme zu lösen, aber ohne Menschen wie dich würde das alles nix werden...


    Danke dafür!

    Willkommen auch von mir!


    Wer mit 'nem kleinen Zweizylinder nix anfangen kann, der setzt sich halt auf ne Harley oder kauft 'n Vierzylinder...


    Der Rest steigt auf und will nie mehr absteigen!


    Fahrwerk unbedingt zuerst, das ist die Pflicht!
    Die Kür dann jeder nach seiner Facon...


    Meine Meinung: Hände weg von der grundsätztlichen Optik, Feinarbeit im Detail...