Posts by Michael

    Felix ist quasi "Mr.Bridgestone", der arbeitet dort und hat auch technische Informationen und Erfahrungen aus allererster Hand, auch über andere Fabrikate.

    Außerdem fährt er selber ne Hawk.

    Besser als der BT45 ist der S21 denke ich in jedem Fall

    Das kann man so nicht sagen... der 45er, der Fairness halber wäre der Vergleich wohl eher der 46er, ist ein Diagonalreifen, der S21 ist ein Radialreifen. Es kommt drauf an was zu welchem Fahrwerk, Felgenbreite und nicht zuletzt Vorlieben auch passt. Die Gummimischungen sind zwar auch unterschiedlich, aber auch der 46er ist ja rel. neu und ganz sicher nicht schlecht.

    Zum S21 in ZR kann ich dir nur soviel sagen, das war der erste Reifen den ich nach wenigen km demontiert habe weil ich den auf meiner CBR als "unfahrbar" empfunden habe... der fuhr sich wie Hartholz, nicht vom Grip, vom Abrollverhalten. Wenn Felix den S22 in HR!! empfiehlt wird er sich was dabei gedacht haben....wobei ich glaube dass Felix Lenkpräzision und Bremsverhalten als wichtiger einschätzt als den Abrollkomfort.... ich seh das auf deutschen Schlaglochalleen bissle anders. Harte Karkassen mag ich nur auf der Renne, aber das sind eben die genannten Vorlieben. Mir ist auch der 46er zu hart......

    Auch der BT46 läuft leider rel. hart. Das ist bezgl. Komfort unangenehm, aber andererseits bringt es auch (Brems)stabilität.

    Das ist dann eine Frage der Prioritäten... wobei ich dich verstehe, ich bevorzuge auch Reifen mit hohem Abrollkomfort.

    Luftdruck, 1,8bar hätte ich dir auch als Versuch mal empfohlen. Ich orientier mich meistens daran, ob der Vorderreifen beim einlenken schon nach innen zieht, instabil wird oder sich übermässig erwärmt. Auf der BAB muss dann natürlich ein Mindestdruck eingehalten werden... aber das ist eh kein Hawk-Revier.

    Auch eine "echte" neue Hawk würde heute anders aussehen müssen.

    Ansaug- und Auspuffseite werden nun mal durch die verschärften Betimmmungen deutlich anders ausfallen müssen, der allgemeine Leisungswahn würde auch vor der neuen Hawk nicht halt machen und das bedingt dann wieder stabilere Gabeln/Rahmen/Schwingen und größere Bemsen. Dann natürlich noch das obligatorische Mäusekino, LED-Licht und Ladebuchse für den modernen Abenteurer.... das wars dann mit klassischem kleinen schlanken Moped.

    Mal ganz abgesehen davon, auch die "echte" Hawk war alles andere als ein Verkaufsschlager....

    Diesen Mist muss sich der Gleiche ausgedacht haben, der uns mit der 48 statt 50 PS-Regel und der Grenze von 95PS, nicht etwa 98 oder 100, für die Drossellung auf diese 48PS beglückt hat.

    Da fragste dich wirklich welche Drogen da im Spiel waren... Alkohol kommt da jedenfalls an die Grenzen seiner Möglichkeiten.

    Ich hoffe du hast auch die Gummis unter den Ventildeckelschrauben erneuert... genau die bewirken den Anpressdruck der Deckeldichtung und wenn die hart geworden sind oder sich gesetzt haben genügt der Anpressdruck nicht mehr.

    habe ich mich gegen Dichtmasse entschieden.

    Das war keine gute Entscheidung... im Bereich um die Entlüftung ist das fast ein "MUSS".

    Ich schätze mal das der Anlasser der Hawk ca. 500W hat. Das wären dann knapp 50A.

    Wenn du dich da mal nicht irrst.... und übrigens, da beim Start die Spannung kräftig einbricht wären selbst nur 500Watt schon über 50 Ampere.

    Es gibt passende Batterien ab etwa 30€... .wozu man da rumexperimetieren muss entzieht sich mir....

    Niemand bestreitet dass das funktionieren kann, tut es in den allermeisten Fällen.

    Ich rate nur vorher sorgfältigst zu messen wenn der Regler nicht ausdrücklich für LiFePo freigegeben ist... .weil sonst, siehe Bild oben.

    Hier wars zwar der Regler, aber so etwa sieht das aus wenn da was schiefgeht. Und löschen is nich....


    Li-Ion ist extrem gefährlich bei Überspannung.

    Honda gibt lt. WHB für die Regler bis zu 15,5V Ladespannung als "i.O." vor. Die haben diese Regler normalerweise zwar nicht, aber bevor ihr da ne Li-Ion einbaut solltet ihr sehr sorgfältig nachmessen. Und zwar kalt, warm, entladene und volle Batterie.


    Ich bin bekanntlich Gewichtsfetischist.... aber ne Li-Ion ist mir zu heikel.

    randvoll und einen zusatz (stabilisator) rein!

    Randvoll genügt völlig... geht ja eigentlich nur darum möglichst wenig Leerraum für feuchte Luft zu lassen. Zum abstellen würd ich nun nicht grad E10 reinfüllen.

    Ganz Verrückte :saint: machen alle paar Jahre den Tank mal ganz leer, legen den für paar Stunden umgedreht in die Sonne.... dann ist garantiert alles trocken.

    aber ich gebe die Tanks zum Beschichter meines Vertrauens.

    Ich würde mich dem Rat von Leeb anschliessen... lass es wenns nicht nötig ist.

    Unbeschichtete Blech-Tanks halten praktisch unbegrenzt wenn sie richtig behandelt werden. Beschichtungen können übelsten Ärger verursachen und kein Mensch kann dir vorraussagen was in 3, 5 oder 10 Jahren alles an Chemie im Sprit sein wird und wie das dann mit der Beschichtung reagiert.

    Zu den Felgen gibts hier reichlich zu lesen.....

    Ich weiß, die Suchfunktion funktioniert nicht gut, aber handisch suchen geht immernoch viel schneller als wenn das alles hier neu reingetippt werden sollte.

    die PC25 Felge ist fast Plug&Play

    Fast ist n dehnbarer Begriff...... Bremsscheiben? Zangen? Tauchrohre der Gabel? Kotflügel?

    Außerdem ist das Ding abartig schwer.