Posts by Michael

    randvoll und einen zusatz (stabilisator) rein!

    Randvoll genügt völlig... geht ja eigentlich nur darum möglichst wenig Leerraum für feuchte Luft zu lassen. Zum abstellen würd ich nun nicht grad E10 reinfüllen.

    Ganz Verrückte :saint: machen alle paar Jahre den Tank mal ganz leer, legen den für paar Stunden umgedreht in die Sonne.... dann ist garantiert alles trocken.

    aber ich gebe die Tanks zum Beschichter meines Vertrauens.

    Ich würde mich dem Rat von Leeb anschliessen... lass es wenns nicht nötig ist.

    Unbeschichtete Blech-Tanks halten praktisch unbegrenzt wenn sie richtig behandelt werden. Beschichtungen können übelsten Ärger verursachen und kein Mensch kann dir vorraussagen was in 3, 5 oder 10 Jahren alles an Chemie im Sprit sein wird und wie das dann mit der Beschichtung reagiert.

    Zu den Felgen gibts hier reichlich zu lesen.....

    Ich weiß, die Suchfunktion funktioniert nicht gut, aber handisch suchen geht immernoch viel schneller als wenn das alles hier neu reingetippt werden sollte.

    die PC25 Felge ist fast Plug&Play

    Fast ist n dehnbarer Begriff...... Bremsscheiben? Zangen? Tauchrohre der Gabel? Kotflügel?

    Außerdem ist das Ding abartig schwer.

    Kettenschleifer müsste ich noch haben..... schick mir ne mail wenn ich den suchen soll.

    Aber wechsln musst du den erst wenn die Kette dem Rahmen gefährlich nahe kommt. Je neuer der ist umso schneller verschliesst er und die Kette wird auch stärker "um die Ecke" geführt.

    Wenn du Vergaser, Synchronisation etc. schon ausgeschlossen hast, könnten die Steuerzeiten noch ne Rolle spielen, da gibts leicht mal paar Grad Abweichung.

    Ansonsten check mal das Spiel im Antriebsstrang.

    Die Ruckdämpfer in der Hinterrad-Nabe der Hawk sind schon neu rel. hart... .34 Jahre haben das eher nicht besser gemacht.

    Auch der Ruckdämpfer im Kupplungskorb kann je nach Zustand Einfluss haben..... oder eine ungleich gelängte Kette.

    Die Transe wird vermutlich auch vom höheren Enduro-Reifen profitieren, der dämpft wahrscheinlich besser.

    Öl ist das SAE 5 FL von Motul, Luftkammer wird irgendwo zwischen 122 und 117mm liegen.... nimm 120, evtl. wiste dann noch paar ml nachfüllen müssen.

    Und diesmal schreibs dir vielleicht auf :)

    Nein. Die genauen jeweiligen Füllmengen/Ölstände sind individuell und ja auch von der Feder abhängig.

    Die exakten Daten liefer ich jeweils mit.

    Die Hawk war und ist eine Design-Ikone und hat ein paar Merkmale wie besonders den eloxierten Alurahmen der in der Klasse absolut unüblich ist.

    Dieses neue Arbeitsgerät für Luke-Skywalker ist einfach nur beliebig. Kein Mensch wird sich in 30 Jahren noch an das Gestell erinnern....

    Wieso suchst du eigentlich nicht selber? In 3,5 Jahren keine Zeit gehabt?


    Erstmal Dir gute Besserung, ich hoff mal deine Verletzungen sind nicht gar so übel und heilen schnell und ohne Folgen aus.

    Der Kühler der NTV 650 müsste nach meiner Erinnerung passen. Temperatursensor musst du aber von der Hawk übernehmen.

    Mit so ner Problembeschreibung wird kaum jemand was sinnvolles anfangen können.

    Bissle mehr Mühe wirst du dir schon geben müssen wenn du Hilfe haben willst.

    Ging das plötzlich los oder allmählich?

    Nach langer Standzeit?

    Irgendwas in der letzten Zeit umgebaut?

    Vergaser gereinigt... nur Düsen oder komplett?

    Membranen sorgfältig geprüft?

    Schieber leichtgängig?

    Wartungszustand allgemein?

    Ventile?

    Sonst irgendwas, Geräusche, Ölverbrauch, Vibrationen oder so?

    Ist mir so ähnlich auch mal passiert.

    Einen anderen Gebrauchtmotor in einer CBR verbaut. Beim Start lief die nur auf drei Zylindern, erst bei ordentlich Gas auf allen vieren... Scheisse, klarer Fall, Gebraucht-Motor im Arsch, keine Kompression auf einem Zylinder. Angeschissen worden.

    Kompression gemessen, war aber völlig ok. Tja.... und dann einen kleinen offenen Anschluss am Ansaugstutzen gefunden. Die Motoren ab 96 haben einen Anschluss für den Unterdruckbenzinhahn den die Modelle 92-95 nicht haben.... und der Schlauch fehlte dann natürlich. Stopfen drauf, alles gut.

    Zubehör-Dichtungen, egal ob Ventildeckel, Gehäuse, Zylinderkopf/-fuß oder auch Gabel können einwandfrei sein. Original-Teile sind es immer.

    Da stellt sich eben die Frage ob mans für die Preisdifferenz riskieren will die Arbeit nochmal zu machen. Bei ner Gehäusedeckeldichtung oder auch noch der Ventildeckeldichtung kann mans riskieren zumal man da auch sieht wenns so gar nichts taugt. Aber bei Zylinderkopf oder-fuß denk ich da nicht mal ne Schrecksekunde drüber nach. Und für die Gabeln gibts mittlerweile tatsächlich sogar was "besseres" als Original.... SKF.

    Nachdem nun schon zwei nachgefragt haben:

    Ich wäre überredbar mich mal schlau zu machen ob ich aus meiner ehemaligen Quelle Alu-Kettenräder besorgen kann. Diese Kettenräder kennen einige von euch, es gab vor Jahren schonmal eine Sammelbestellung.

    Vorschlag wäre ein 43er, bei Alu ist eine ungleiche Zähnezahl sinnvoll weils gleichmässigeren Verschleiss ergibt. Fünf Stück sollten aber mindestens zusammenkommen.

    Braucht man Alu? Nein. Aber Alu läuft leiser, ist natürlich leichter und hat eine gewisse Notlaufeigenschaft wenn mit der Kettenschmierung mal knapp wurde. Theoretisch ginge das auch farbig, lasst es, das ist bloß Spinnerei, oder hartcoat. Das bringt zwar wirklich was, dauert aber und ist letztlich nicht nötig. Auch das "normale" Alu überlebt üblicherweise die Kette.

    Ketten und -ritzel könnt ich auch besorgen.

    Ich habe dutzende Alukettenräder verkauft und fahre selber seit etwa 30 Jahren ausschließlich damit. Es gab nie eine Reklamation und ich hab selber auch nie das geringste Problem gehabt. Natürlich gibts auch bei den Alublättern Qualitätsunterschiede, meine Aussage bezieht sich ausschließlich auf Enuma bzw. Afam.

    Und das sowas: durch die Bauform mehr aushält




    als sowas:


    dürfte auch offensichtlich sein. Und da gibts noch viel extremere Ausführungen.