Tourenumbau

  • Hallo Zusammen,


    seit längerer Zeit will ich mir ein Tourenmoped zulegen, sowas wie 'ne 700er Tracer oder so ähnlich.

    Da mir aber aus unterschiedlichen Gründen (ich mag kein Euro 4 oder 5, es muss ein Zweizylinder sein, keine nervige Verkleidung, alles hässlich, Altersstarrsinn) nichts gebacken ist, überlege ich an einem Hawkumbau. Könnte man nicht z.B. eine Transalpgabel der PD06 in eine Hawk bauen? Oder auch nur die Standrohre mit Federn tauschen? Dann noch Lenkeradapter, ein passender Lenker, die Leitungen verlängert, den Sitz bei Jungbluth (alles für den Arsch) ordentlich machen lassen. Noch ein paar Kleinigkeiten und es wäre noch viel Geld für einen schönen Lack übrig. Ich hätte schöne Instrumente, einen zuverlässigen Zweizylinder und das Moped wäre immer noch leicht und ob ich jetzt neben dem anderen Zweiradzeugs 2 oder 3 Hawks habe, ist auch egal. Ersatzteile hab' ich auch genug.

    Was meint ihr? Dumme Kommentare will ich nicht hören. :)


    Viele Grüße

    Rainer

    Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit (Milton H. Erickson)

  • Hallo Rainer

    Ich hoffe Du siehst meinen Kommentar nicht als dumm an und desshalb meine Meinung. Ich habe meine Hawk für die Renne in der vergangenen Woche auf einen Superbikelenker umgerüstet und hatte vorher schon die Gabel mit Rad und Bremsen einer CBR 600 und einen Stoßdämpfer von YSS eingebaut. Das Fahrwerk war für mich damit gut und die Sitzposition habe ich altersgerecht (70 Jahre) nun auch besser gestaltet. Für mich ist sie so gut zu händeln und ich bin neugierig auf die 2 Tage Spreewaldring im Juni. Für meine Touren habe ich mir in diesem Jahr eine Tracer 700 aus den´m Bj 2019 geholt,weil mir die Scheinwerfer einfach besser gefallen (Altersstarrsinn) und sie macht einfach einen riesen Spaß. Wir waren mit meiner Frau über Himmelfahrt in der Fränkischen Schweiz unterwegs und auch zu zweit ist das Motorrad super zu fahren. Solltest Du alleine unterwegs sein,dann ist die MT07 bestimmt für Dich gut geeignet und ohne Verkleidung.

    Gruß Frank

  • Hallo Frank,

    da ticken wir ja ganz ähnlich.

    Das mit dem "dumm" war nur Spaß.

    Für mich käme auch nur die 75 PS Tracer in Frage, wegen der Scheinwerfer und weil die Krümmer da noch schöner aussehen. Ich bin sie auch schon Probe gefahren, habe aber immer Probleme mit Verkleidungen wegen Verwirbelungen und Lautstärke und ganz Abschrauben kann man das Schild auch nicht, sieht komisch aus.

    Ich dachte, es hat vielleicht auch schon mal jemand an so einem Hawk-Umbau überlegt und hätte gerne eine Aussage von Michael, ob das mit der Gabel irgendwie funktionieren könnte. :)

    Viele Grüße

    Rainer

    Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit (Milton H. Erickson)

  • Das sieht ja sehr interessant aus. Was ist das? Links eine Transalp und rechts eine Hawk mit geändertem Heck und Schwinge? Hast Du noch mehr Infos dazu?

    So viel Arbeit wollte ich mir eigentlich nicht machen, :) Aber finde ich beide auf den ersten Blick sehr gelungen.

    Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit (Milton H. Erickson)

  • und hätte gerne eine Aussage von Michael, ob das mit der Gabel irgendwie funktionieren könnte.

    Dann musste den Michael einfach direkt anschreiben, weil so oft liest der hier nimmer mit. :)

    Machbar wäre das sicher irgendwie..... vermutlich sogar mit einem Cartridge. Ich hab aber keine Ahnung wie groß der Aufwand wäre....

    Aber sag mal, würde 40mm länger nich genügen? Dann könnte man die Standrohre quasi einfach bünding zur Gabelbrücke durchstecken und dann entweder einen Superbikelenker oder Stummel die unter der Brücke geklemmt werden und ausreichend hoch sind verwenden.

    Was denkst du dir dann aber hinten? Nur vorne anheben ist definitiv keine gute Idee, hinten sind die Möglichkeiten aber relativ begrenzt.

    Nur die völlig unmaßgebliche Meinung eines alternden Eklektikers....
    "Wadenbeissen" sagt etwas über die tatsächlichen oder gefühlten Größenverhältnisse der Beteiligten aus.. to whom it may concern

  • Hinten anheben geht wahrscheinlich wegen der Schwingengeometrie nicht, oder?

    Wenn ich die Standrohre ganz durchstecke, muss die Klemmung ja unter die Brücke und der Lenker kommt wieder niedriger. Dann wäre doch eine Verschraubung mit Lenkerhaltern durch die obere Brücke eher sinnvoll?

    tino: Kannst Du mal ein paar Infos zu den Umbauten geben?

    Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit (Milton H. Erickson)

  • Die Hawk Richtung Enduro/SUV umzubauen empfinde ich als ziemlich sinnfrei, nicht nur, weil die Hawk ursprünglich in eine ganz andere Richtung geht, sondern weil die Möglichkeiten begrenzt sind. Wenn du nur vorne höher gehst, wird der Nachlauf noch länger. Gehst du hinten aufs lange Federbein, brauchst du eine Kettenrolle (Schleifer sind mir alle 200km abgerissen). Wenn du vorne auch noch einen Rohrlenker willst, dann entweder eine andere Gabelbrücke oder die Adapter von LSL, dann kannst du die Holme aber wieder nicht ganz bündig mit der eigentlichen Brücke stellen. Gaszüge und Kupplung muss dann auch neu, nur der Choke ist bei der Hawk sehr lang. Eventuell willst du mit deiner aufgepolsterten Sitzbank auch noch eine andere Rastenposition. Und dann noch dieses und jenes.


    Am Ende hast du dann zwei Hawks, von der du eine nicht mehr fahren willst, und wo es fraglich ist, ob dein Hybrid überhaupt so funktioniert wie du dir das erhoffst.


    Eine Zeitlang war die 1100er Multi ein Geheimtipp - mittlerweile haben sich die Leute ans Design gewöhnt und wissen die Qualitäten zu schätzen. Dann gab's von Buell mal die Ulysses, die aber ähnlich exotisch ist wie eine Hawk. Die 800er Scrambler von Ducati (Nicht die 1100er) ist ebenfalls robust, dann gibt's da auch noch neu die Z650(RS) von Kawa, die verglichen mit ihren Mitbewerbern noch einen richtigen Paralleltwin besitzt (die Yamaha hat einen Crossplane Motor) und bei Triumph gibt es noch die Bonneville und Scrambler, sowohl Luft- als auch Flüssigkeitsgekühlt. Oder die schon von dir angesprochene Transalp. Und BMW hat auch etliche Zweizylinder im Sortiment.


    Da was zu finden, was auf Anhieb gut passt ist mMn einfacher als sich mit der Hawk einen abzumühen.

  • Wenn du vorne auch noch einen Rohrlenker willst, dann entweder eine andere Gabelbrücke oder die Adapter von LSL, dann kannst du die Holme aber wieder nicht ganz bündig mit der eigentlichen Brücke stellen. Gaszüge und Kupplung muss dann auch neu, nur der Choke ist bei der Hawk sehr lang. Eventuell willst du mit deiner aufgepolsterten Sitzbank auch noch eine andere Rastenposition. Und dann noch dieses und jenes.

    Hallo Cyko,

    den Aufwand finde ich jetzt ziemlich überschaubar. LSL-Adapter habe ich noch rumliegen und Züge passen bestimmt von der Transalp o.Ä..

    Am Ende hast du dann zwei Hawks, von der du eine nicht mehr fahren willst, und wo es fraglich ist, ob dein Hybrid überhaupt so funktioniert wie du dir das erhoffst.

    Das kann natürlich passieren.

    Eine Zeitlang war die 1100er Multi ein Geheimtipp - mittlerweile haben sich die Leute ans Design gewöhnt und wissen die Qualitäten zu schätzen. Dann gab's von Buell mal die Ulysses, die aber ähnlich exotisch ist wie eine Hawk. Die 800er Scrambler von Ducati (Nicht die 1100er) ist ebenfalls robust, dann gibt's da auch noch neu die Z650(RS) von Kawa, die verglichen mit ihren Mitbewerbern noch einen richtigen Paralleltwin besitzt (die Yamaha hat einen Crossplane Motor) und bei Triumph gibt es noch die Bonneville und Scrambler, sowohl Luft- als auch Flüssigkeitsgekühlt. Oder die schon von dir angesprochene Transalp. Und BMW hat auch etliche Zweizylinder im Sortiment.

    Mal abgesehen, dass das natürlich andere Preisklassen sind: Die Multistrada fand ich auch immer attraktiv, Zur Ulysses kann ich nichts sagen. Die 800er Ducati ist kein Tourer, da hat mir nach 50km schon der A. geschmerzt. Die Z650RS finde ich auch interessant, müsste ich mal Probefahren ob der Motor mit Euro 5 noch ordentlich von unten raus zieht, bei Triumph finde ich nur die 900er Bonneville gut, die Transalp ist ein Riesenschiff geworden und und und .... Ein wirklich guter Tourer ist noch die Honda NC750S oder X, aber die kann ich nicht kaufen wegen der Augenschmerzen beim Betrachten :)


    Ich will das hier auch nicht lange Breittreten. War nur so ein Gedanke von mir und die Fahrwerkshinweise haben mir schon geholfen. Vielleicht läuft mir mal eine günstige Hawk über den Weg und dann probiere ich es einfach aus.


    Danke für Eure Anregungen.

    Viele Grüße

    Rainer

    Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit (Milton H. Erickson)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!