Schwingenlagerhülse

  • Rein theoretisch wäre es denkbar nochmal so eine Kleinserie aufzulegen.


    Bedingung wäre ein Ablauf wie beim letzten Mal:
    Einer übernimmt die Organisation von Versand und Bezahlung und es kommen Stückzahlen von mind. 30 Stck. zusammen.
    Evtl. ginge es auch bei 20 Stck., ich würde dann versuchen eine zweite Größe für ein anderes Modell mitlaufen zu lassen um die nötige Stückzahl zu erreichen.

    Nur die völlig unmaßgebliche Meinung eines alternden Eklektikers....
    "Wadenbeissen" sagt etwas über die tatsächlichen oder gefühlten Größenverhältnisse der Beteiligten aus.. to whom it may concern

  • Hallo Michael,


    fänd ich eine gute Idee. Vermute nur, dass keine 20 mehr zusammen kommen. Das Forum dünnt sich ja doch schon etwas aus. Und die alten Hasen haben sicher schon alles parat.


    Aber mal ins Rund: wer hätte denn Interesse?


    Ich würde mich drum kümmern, nur bräuchte ich da paar Infos zu Material und evtl. entsprechenden Firmen.
    Das meiste steht ja schon in diesem Thread:
    Benötige Distanzhülse


    Hab den Eindruck, dass entsprechende Metallbetriebe allerdings eher im süddeutschen Raum zufinden sind, als hier im (leider) Mittel-sterbe-stand Berlin.
    Wo wurde die letzte Serie hergestellt?


    Gruß Tino

  • Fertigen kann ich die wieder gerne lassen... was ich aber nicht möchte ist Geld einsammeln und Päckchen packen.

    Nur die völlig unmaßgebliche Meinung eines alternden Eklektikers....
    "Wadenbeissen" sagt etwas über die tatsächlichen oder gefühlten Größenverhältnisse der Beteiligten aus.. to whom it may concern

  • Na so können wirs machen. Ich sammel das Geld ein, schicks dir und du lässt fertigen, dann alles zu mir und ich verteile. Nur in Vorkasse für alle kann und will ich nicht unbedingt gehen. :whistling:


    Was wäre denn überhaupt ein realistischer Preis für die Hülse?

  • Was wäre denn überhaupt ein realistischer Preis für die Hülse?

    Du hast den alten Thread doch gelesen....
    Das hängt von der Stückzahl ab weil ein großere Teil der Kosten Rüst- bzw. Einrichtzeiten der Maschinen sind.
    Einzeln kann man das nicht bezahlbar herstellen, da könntest du höchstens bei Emil Schwarz anfragen. Ob er dir aber einfach ne Hülse mit Übermass liefert wag ich zu bewzweifeln und der Komplettumbau der Schwinge kostet richtig Geld.
    Damals warens 30 Stck. und es lief auf ~30€ raus wenn ich mich richtig erinnere.

    Nur die völlig unmaßgebliche Meinung eines alternden Eklektikers....
    "Wadenbeissen" sagt etwas über die tatsächlichen oder gefühlten Größenverhältnisse der Beteiligten aus.. to whom it may concern

  • Was meinst du mit Komplettumbau der Schwinge?

    Der Schwarz ersetzt auch die Rillenkugellager durch 2 Nadelhülsen in die dann wiederum je ein geschliffener Innenbolzen reinkommt. Ergo brauchst du lt. Schwarz 3 Innenbolzen + 2 neue Lager. Kann man so machen, gemessen am Effekt würd ichs nicht tun.
    Außerdem wird er dir wahrscheinlich noch den Umbau des Federbeins auf spielfreie Nadelhülsen empfehlen... das lohnt nicht nur nicht, das kann sogar ernste Probleme geben.

    Nur die völlig unmaßgebliche Meinung eines alternden Eklektikers....
    "Wadenbeissen" sagt etwas über die tatsächlichen oder gefühlten Größenverhältnisse der Beteiligten aus.. to whom it may concern

  • wollt nochmal nachhaken:


    Gibts Interesse für eine erneute Bestellung dieser Hülsen?


    @losferando
    banause77
    Guckt mal in den alten Thread Benötige Distanzhülse


    Ich komm nur endlich wieder dazu, meine 2. Hawk wieder etwas auf und umzubauen und wenn ich eh alles auseinander hab, das Michaelfahrwerk drin, dann auch gleich neue Lager und eine präzisere Lagerhülse. Die Hawk hab ich günstig und in einigen Punkte ziemlich verschlissen bekommen.
    Hab allerdings mal gehört, dass man die Hülse auch umdrehen könnte, wenn sie im lager schon Verschleiß bzw etwas Spiel hat...
    was sagt Michael dazu?

  • naja.. Interesse-- hm. sicher interessiert es mich.. aber ich hab keinen blassen Schimmer was das ist/ob ich eins brauche/wo das "genau"hingehört.(irgendwo Achse? hinten?)bzw. einbauen kann ich das Ding soweiso nicht.Das heisst was würde ich einen Mechaniker sagen was ich da habe und was soll DER dann machen??und wird das ein murtsaufwand für den Mechaniker?also teuer?Is halt doof die HAwk ist echt was für Bastler.

  • Hi Losferna, das hat nix mit Bastel Hawk zu tun. Ist wie bei jedem anderen Moped auch, wenn die Schwinge oder das Rad Spiel haben muss neu gelagert werden. Und für die Hawk gibt es eben nicht mehr alle Teile zu kaufen die Du brauchst . Daher die Anfertigung der Buchsen. Wenn Deine Schwinge i.O. ist besteht momentan kein Handlungsbedarf - wenn's mal soweit ist fehlt dir dann die Buchse. Daher mein Rat: wenn sich genug Leute finden um eine Serie zu fertigen, kauf eine und leg sie beiseite.



    Gruß Himmi


  • Hab allerdings mal gehört, dass man die Hülse auch umdrehen könnte, wenn sie im lager schon Verschleiß bzw etwas Spiel hat...
    was sagt Michael dazu?

    Wenn Verschleiß oder Beschädigungen vorhanden sind ist die Innenhülse hinüber. Weiterdrehen kann kurzfristig das Symptom lindern, verschwinden wird das Problem aber so nicht. Im Gegenteil, irgendwann ist das auch noch die Nadelhülse Schrott.


    Ist im Prinzip wie bei einem Lenkopflager.. wenns unterwegs auf ner langen Urlaubstour verreckt kann mans behelfsmässig verdrehen und wird so die Tour problemlos zu Ende fahren können... aber um denWechsel kommt man nicht herum.

    Nur die völlig unmaßgebliche Meinung eines alternden Eklektikers....
    "Wadenbeissen" sagt etwas über die tatsächlichen oder gefühlten Größenverhältnisse der Beteiligten aus.. to whom it may concern

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!